Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ambulante Pflege und Kosten

Personalkosten plagen Pflegedienste: Wer zahlt die höheren Gehälter?

Ambulante Pflegedienste kämpfen mit steigenden Kosten.

Ambulante Pflegedienste kämpfen mit steigenden Kosten.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Ambulante Pflegedienste kämpfen mit steigenden Kosten.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Seit September ist mehr zu zahlen. Der Tariflohn steigt, aber nicht die Vergütung durch die Kassen. Pflegedienst-Sprecher fürchtet, dass manche zumachen werden.
11.09.2022 | Stand: 05:30 Uhr

Fachkräftemangel und Mindestlöhne sind in vielen Branchen Thema. Auch in der Pflege macht nicht nur die Überalterung der Bevölkerung Sorge. Hier gibt es ein neues Problem: Gesetzlich vorgegeben steigen die Gehälter in Pflege und Betreuung zum 1. September, nicht aber die auszuhandelnden Vergütungssätze der Pflegekassen. Offenbar erkennen nicht alle die steigenden Personalkosten so einfach an. Wie berichtet, sagt etwa die AOK, die Dienstleister müssten die gestiegenen Kosten transparent darlegen. Doch genau damit tun sich die Einrichtungen vorab schwer.