Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Klimaschutz in Kempten

Physiker sieht Corona-Krise als Lehrbeispiel für ein ernsteres Problem

Fridays for Future Kundegebung in Kempten

Die Kemptener Gruppe „Scientist for Future“ unterstützt die Forderungen der Klimaaktivisten der Schülerbewegung „Fridays for Future“, die vor der Corona-Krise auch im Allgäu regelmäßig demonstrierte. Die Wissenschaftler sehen sich in der Pflicht, „das beste verfügbare Wissen in die gesellschaftliche Debatte einzubringen.

Bild: Matthias Becker

Die Kemptener Gruppe „Scientist for Future“ unterstützt die Forderungen der Klimaaktivisten der Schülerbewegung „Fridays for Future“, die vor der Corona-Krise auch im Allgäu regelmäßig demonstrierte. Die Wissenschaftler sehen sich in der Pflicht, „das beste verfügbare Wissen in die gesellschaftliche Debatte einzubringen.

Bild: Matthias Becker

Der Physiker Dr. Timo Körber ist  einer der Gründer der Gruppe „Scientists for Future“. Der Allgäuer sagt: "Die Natur reagiert nur auf nackte Zahlen."

09.06.2020 | Stand: 11:03 Uhr

Früher forschte Dr. Timo Körber (46) in der experimentellen Atomphysik, heute ist er Lehrer am Carl-von-Linde-Gymnasium in Kempten und in der dortigen Klimagruppe tätig. Im Frühjahr gründete er mit zwei anderen Wissenschaftlern die Kemptener Ortsgruppe von „Scientists for Future“ – und setzt sich mit anderen Akademikern für eine nachhaltige Zukunft ein.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat