Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kempten

Pilotprojekt: Sozialbau auf dem Holzweg

Grundsteinlegung für

Sie versenkten bei der Grundsteinlegung für das Sozialbau-Holzgebäude in Thingers die Kupferkapsel mit Zeitdokumenten (von links): Herbert Singer, Maximilian Prutscher, Thomas Kiechle und Baureferent Tim Koemstedt. Neben Bauplänen und Münzen steckt auch ein aktuelles Exemplar unserer Zeitung in der Kapsel.

Bild: Foto: Diemand

Sie versenkten bei der Grundsteinlegung für das Sozialbau-Holzgebäude in Thingers die Kupferkapsel mit Zeitdokumenten (von links): Herbert Singer, Maximilian Prutscher, Thomas Kiechle und Baureferent Tim Koemstedt. Neben Bauplänen und Münzen steckt auch ein aktuelles Exemplar unserer Zeitung in der Kapsel.

Bild: Foto: Diemand

Wohnungsbaugesellschaft errichtet in Thingers höchstes Holzgebäude im Allgäu. 350 Bäume für siebengeschossiges Wohnhaus.
27.07.2020 | Stand: 18:06 Uhr

Wände und Decken aus massiver Fichte, die Fassade zusätzlich mit Lärche verkleidet, selbst Balkone und der Aufzugsschacht sind aus nachwachsendem Rohstoff gefertigt: Die Sozialbau Kempten setzt bei ihrem Pilotprojekt in Thingers voll auf Holz. Bis Oktober 2021 entsteht am Schwalbenweg das höchste Holzgebäude im Allgäu und darüber hinaus. Entsprechend groß war das Lob, das das gemeinnützige Unternehmen beim offiziellen Startschuss gestern Mittag für seine Pioniertat einheimste. Investitionsvolumen für das siebengeschossige Bauwerk mit seinen 21 Wohnungen zwischen 51 und 97 Quadratmeter: etwa sechs Millionen Euro.