Drogenhandel im Oberallgäu

Drogenlieferant und 16-jähriger Kunde im Oberallgäu ertappt

Ecstasypillen und Marihuana haben Polizeibeamte in der Wohnung eines 20-Jährigen im nördlichen Oberallgäu gefunden.

Ecstasypillen und Marihuana haben Polizeibeamte in der Wohnung eines 20-Jährigen im nördlichen Oberallgäu gefunden.

Bild: Oliver Berg, dpa (Symbolbild)

Ecstasypillen und Marihuana haben Polizeibeamte in der Wohnung eines 20-Jährigen im nördlichen Oberallgäu gefunden.

Bild: Oliver Berg, dpa (Symbolbild)

Die Polizei hat einen 20-jährigen Drogenlieferanten im Oberallgäu ertappt und Ecstasypillen bei ihm gefunden. Auch ein 16-Jähriger bekommt eine Anzeige.
05.05.2021 | Stand: 12:25 Uhr

57 Ecstasypillen und 16 Gramm Marihuana haben Polizisten in der Wohnung eines 20-Jährigen im nördlichen Oberallgäu gefunden. Laut Polizei kamen die Beamten der Grenzpolizei Pfronten auf die Spur des Drogenhändlers. Sie kontrollierten nämlich in Kempten einen 16-Jährigen aus dem Kemptener Umland und fanden bei ihm 18 Tabletten Ecstasy sowie etwas Marihuana. Der Jugendliche versuchte zunächst, vor der Polizei zu fliehen und wurden laut Polizei auch beleidigend.

Anzeigen gegen 16-Jährigen und seinen Drogenlieferanten

Die Kripo Kempten übernahm die anschließenden Ermittlungen. Den jüngeren Täter erwartet eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz und Strafgesetzbuch. Bei seinem 20-jährigen Lieferanten fanden die Beamten zudem ein verbotenes Butterflymesser. Er muss mit einem Strafverfahren wegen Betäubungsmittelhandel und einem Vergehen gegen das Waffengesetz rechnen. Die Ermittlungen, woher die Betäubungsmittel stammen, dauern noch an.

Lesen Sie auch: Polizei findet dieses Waffenarsenal bei 28-jährigem Lindauer - warum er aufflog