Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Baupläne in Kempten

Saurer Allma: Es sollen nicht nur Wohnungen kommen

Kempten Saurer Allma

Etwa 300 neue Wohnungen will die Sozialbau auf dem ehemaligen Firmengelände von Saurer Allma bauen. Der Gestaltungsbeirat wünscht jedoch dort ein gemischtes Quartier. So sollen die alten Fabrikgebäude miteinbezogen werden.

Bild: Ralf Lienert

Etwa 300 neue Wohnungen will die Sozialbau auf dem ehemaligen Firmengelände von Saurer Allma bauen. Der Gestaltungsbeirat wünscht jedoch dort ein gemischtes Quartier. So sollen die alten Fabrikgebäude miteinbezogen werden.

Bild: Ralf Lienert

Der Gestaltungsbeirat wünscht sich auf dem Gelände der ehemaligen Saurer Allma ein „gemischt genutztes Quartier“. Warum Bauherr Sozialbau skeptisch ist.

30.07.2020 | Stand: 19:07 Uhr

Als die Sozialbau 2014 das ehemalige Saurer-Allma-Gelände an Leonhardstraße und Schumacherring in Kempten kaufte, war von Wohnraum dort noch nicht groß die Rede. Als Geschäftsführer Herbert Singer 2019 den Stadträten dann eine Bebauung mit 300 neuen Wohnungen präsentierte, ging er davon aus, dass dies noch Jahre dauern würde. Doch die Dynamik auf dem Markt, sprich die anhaltende Wohnungsnot, hat laut Singer jetzt dazu geführt, auf dem Gelände zügig anzupacken. So zügig, dass im Frühling 2021 bereits die städtebaulichen Entwürfe vorliegen sollen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat