Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bildungsprojekt in Kempten und dem Oberallgäu

Schüler sprechen mit Jungpolitikern: Was würden Jugendliche als Bundeskanzler verändern?

politische Bildung Jul@

Thomas Miller (von links), SPD-Politiker Jonas Haßlbeck, FDP-Politiker Michael Käser und Micha Jung sprechen im Medienzentrum Oberallgäu über jugendpolitische Themen. Schulklassen senden online ihre Fragen ein.

Bild: Laura Wiedemann

Thomas Miller (von links), SPD-Politiker Jonas Haßlbeck, FDP-Politiker Michael Käser und Micha Jung sprechen im Medienzentrum Oberallgäu über jugendpolitische Themen. Schulklassen senden online ihre Fragen ein.

Bild: Laura Wiedemann

Beim Projekt „Jugend leben im ländlichen Raum“ stellen Schülerinnen Fragen zu Klima, Rente und Digitalisierung – und wollen selbst politisch aktiv werden.
02.12.2021 | Stand: 05:47 Uhr

„Ich wünsche mir, dass mehr auf kleine Landwirte geachtet wird“, schreibt ein Schüler in den Chat der digitalen Schulstunde mit FDP-Politiker Michael Käser und Jonas Haßlbeck von der SPD. Ein Thema, das auf den ersten Blick wenig mit Jugendpolitik zu tun hat und doch beschäftigt es die Schülerinnen und Schüler, die sich an diesem Vormittag von ihren Klassenzimmern aus zugeschaltet haben. Käser sagt: „Das gehört zur Lebensrealität der Jugendlichen. Die Diskussion um Anbindehaltung zum Beispiel ist im Oberallgäu ein riesen Thema.“

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar
Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.