Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Prävention

Schutz vor Ausgrenzung und Übergriffen: Wie Kinder in Kempten lernen, Grenzen zu setzen

Grenzen setzen ist wichtig - auch für Kinder.

Grenzen setzen ist wichtig - auch für Kinder.

Bild: Michal Parzuchowski

Grenzen setzen ist wichtig - auch für Kinder.

Bild: Michal Parzuchowski

Eine Theaterpädagogin und eine Therapeutin zeigen in einem Workshop, wie junge Menschen Nein sagen können. Während der Pandemie ist das wichtig, sagen sie.
10.01.2022 | Stand: 15:00 Uhr

Grenzen werden oft durch unbedachte Handlungen, verletzende Bemerkungen oder unangemessene körperliche Nähe überschritten. Nein zu sagen, ist nicht leicht – egal, wie alt man ist. Aber das kann man trainieren, sagen Theaterpädagogin Gabi Scheidl und die systemische Familientherapeutin Antje Weinreich aus Kempten. Weil Angebote für Erwachsene oder Jugendliche für kleinere Kinder zu komplex seien, entstand die Idee, einen Workshop speziell für Kinder auf die Beine zu stellen, erklärt Scheidl. Noch bis 14. Januar dauert der Anmeldezeitraum.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar