Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Landwirtschaft im Allgäu

Sorgen um Gas und Gülle: BBV-Präsident Enderle fürchtet Ausstieg vieler Landwirte

Diskutierten über die Sorgen der Landwirtschaft: (von links) Kreisbäuerin Simone Vogler, Kreisobmann Andreas Hummel, Staatssekretärin Dr. Manuela Rottmann, Kreisobmann Ralf Arnold, Kreisbäuerin Sonja Müller, Schwabens BBV-Präsident Alfred Enderle und Landtagsabgeordneter Thoams Gehring (Grüne).

Diskutierten über die Sorgen der Landwirtschaft: (von links) Kreisbäuerin Simone Vogler, Kreisobmann Andreas Hummel, Staatssekretärin Dr. Manuela Rottmann, Kreisobmann Ralf Arnold, Kreisbäuerin Sonja Müller, Schwabens BBV-Präsident Alfred Enderle und Landtagsabgeordneter Thoams Gehring (Grüne).

Bild: Ralf Lienert

Diskutierten über die Sorgen der Landwirtschaft: (von links) Kreisbäuerin Simone Vogler, Kreisobmann Andreas Hummel, Staatssekretärin Dr. Manuela Rottmann, Kreisobmann Ralf Arnold, Kreisbäuerin Sonja Müller, Schwabens BBV-Präsident Alfred Enderle und Landtagsabgeordneter Thoams Gehring (Grüne).

Bild: Ralf Lienert

Düngeverordnung, Gasmangel, Tierhaltung: Landwirte im Allgäu diskutieren mit der grünen Staatssekretärin. Der Bauernpräsident fürchtet gar, viele hören auf.
16.08.2022 | Stand: 12:38 Uhr

Allgäuer Bäuerinnen und Bauern blicken mit Sorgen in die Zukunft. Ob Gasmangel, Tierhaltung, Förderprogramme oder Düngeverordnung – Vorstandsmitglieder der BBV-Kreisverbände Oberallgäu und Lindau hatten eine lange Themenliste beim Besuch der parlamentarischen Staatssekretärin Dr. Manuela Rottmann (Grüne) in Kempten. Vieles will sie mitnehmen ins Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in Berlin.