Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Energiehandel bei schwankenden Strompreisen

Wie das AÜW den Kunden stabile Strompreise sichert

AÜW: Energiehandel

Sie haben die Strompreise an den Börsen fest im Blick: Madeleine Dörr (links) und Katja Zitt vom Energiehandel-Team des Allgäuer Überlandwerks.

Bild: Matthias Becker

Sie haben die Strompreise an den Börsen fest im Blick: Madeleine Dörr (links) und Katja Zitt vom Energiehandel-Team des Allgäuer Überlandwerks.

Bild: Matthias Becker

Das Allgäuer Überlandwerk hat eine Abteilung nur für Energiehandel, um gute Strompreise ohne große Schwankungen zu sichern. Manchmal spielen Minuten eine Rolle.
13.01.2022 | Stand: 15:23 Uhr

Ob Strom, Gas oder Benzin, explodierende Energiepreise treffen alle Menschen. Auch Versorger haben damit zu kämpfen. Die Handelspreise für Strom schwanken ununterbrochen – zuletzt war kurzfristig gefragter Strom extrem teuer. Das Problem: Anders als ein Kasten Wasser oder Bier lässt sich Strom nicht einfach in Flaschen füllen und billig im Keller lagern. Und die Versorger können nur schätzen, wie viel Strom ihre Kunden in 15 Minuten, morgen und in einem Jahr benötigen. Das Allgäuer Überlandwerk (AÜW) hat dafür eine sechsköpfige Abteilung für Energiehandel.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar