Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Krise

Täglich zum Bürgertest in Kempten: Die Corona-Teststationen ziehen eine erste Bilanz

Kemptens zweiter Bürgermeister Klaus Knoll beim Schnelltest mit Tanja Hoffmann in der Burgapotheke in der Kronenstraße.

Kemptens zweiter Bürgermeister Klaus Knoll beim Schnelltest mit Tanja Hoffmann in der Burgapotheke in der Kronenstraße.

Bild: Ralf Lienert

Kemptens zweiter Bürgermeister Klaus Knoll beim Schnelltest mit Tanja Hoffmann in der Burgapotheke in der Kronenstraße.

Bild: Ralf Lienert

Viele lassen in Markthalle, Parktheater, Ari-Kaserne oder Apotheke prüfen, ob sie Virusträger sind. Unter 100 Menschen sind bis zu vier positive Corona-Fälle.
08.04.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Die Schnelltests in Kempten laufen seit Mitte März. Jetzt zogen Stadtspitze, Rotes Kreuz und Apotheker eine erste Zwischenbilanz: Die Zahl der PCR-Tests habe sich verdoppelt und bei den Schnelltests würden unter 100 Personen drei bis vier positive Coronafälle gefunden. Für Bürgermeister Klaus Knoll ist das enge Testnetz wichtig zur Pandemiebekämpfung: „Die Menschen können jeden Tag zum kostenlosen Bürgertest kommen.“

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat