Kinder für Klimaschutz

Termin für "Plant for the Planet" in Kempten: Kinder kämpfen fürs Klima

Auch in Kempten soll es eine Aktion der weltweiten Kinder-Initiative "Plant for the planet" geben.

Auch in Kempten soll es eine Aktion der weltweiten Kinder-Initiative "Plant for the planet" geben.

Bild: Angelika Warmuth (Archiv)

Auch in Kempten soll es eine Aktion der weltweiten Kinder-Initiative "Plant for the planet" geben.

Bild: Angelika Warmuth (Archiv)

In der weltweiten Initiative „Plant for the Planet“ setzt sich der Nachwuchs für Umweltschutz ein und pflanzt Bäume - am 17. April auch in Kempten.
09.04.2021 | Stand: 18:30 Uhr

Kinder zu Botschaftern für den Klimaschutz auszubilden – das ist das Ziel einer Aktion am Samstag, 17. April, in Kempten. Sie ist Teil der weltweiten Initiative „Plant for the Planet“ (Pflanze für den Planeten), die 2007 der damals neunjährige Felix Finkbeiner ins Leben gerufen hat. Neben dem Info-Teil per Online-Konferenz wollen die Kinder Obstbäume und -sträucher in Kempten pflanzen.

Organisiert hat die Kemptener „Plant-for-the-Planet-Akademie“ Inka Kuchler, bekannt als Mitglied der Musikgruppe „Vivid Curls“. Mit ihrer Tochter habe sie selbst 2019 an einer solchen Akademie in Leutkirch teilgenommen – „und den ganzen Tag Gänsehaut“ gehabt.

Die Kinder erhalten Antworten auf die Fragen: Was bedeutet Klimakrise? Was ist Klimagerechtigkeit? Wie können wir globale Probleme lösen? Haben alle Menschen die gleichen Chancen? Und wie lassen sich öffentliche Aktionen planen, um auf Missstände hinzuweisen? Gleichzeitig werden die Kinder motiviert, ihr frisch erworbenes Wissen in ihre Schulen und Familien zu tragen. (Lesen Sie auch: Zeichen setzen trotz Zwangspause: Fridays for Future hält Mahnwache in Kempten)

Das Ziel der "Plant for the Planet"-Aktion in Kempten: Kinder für den Klimaschutz begeistern

„Meine Tochter hielt danach ein Referat in der Schule und vor Besuchern zuhause“, sagt Kuchler begeistert. Optimal sei es, wenn sich im Anschluss feste Gruppen fänden, die am Thema dranbleiben. Bereits 2020 wollte Kuchler das Format deshalb auch in Kempten anbieten – aufgrund der Pandemie fiel das jedoch aus. (Lesen Sie hier: So setzten sich Kinder in Heimenkirch für das Klima ein)

Inka Kuchler
Inka Kuchler
Bild: Walter Rist

Nun soll die Veranstaltung in abgespeckter Version stattfinden – „besser als gar nicht“, findet Kuchler. Das heißt: Kinder erhalten die Informationen in Onlinevorträgen. Anschließend soll – in welcher Form, ist noch unklar – in Kleingruppen am Spielplatz Jägerdenkmal gepflanzt werden: sieben Apfelbäume, ein Birnbaum und Beerensträucher – allesamt laut Kuchler „alte Allgäuer Sorten“.

Lesen Sie auch
##alternative##
Fridays for Future

Sie sind wieder da: Fridays for Future rufen am Freitag zu Klimastreik auf - auch in Kempten

(Lesen Sie hier: Trotz Corona den Klimaschutz nicht aus den Augen verlieren)

"Plant for the Planet" will in Kempten am Jägerdenkmal Bäume und Sträucher pflanzen

An dem Areal seien regelmäßig Kinder, Jugendliche und Senioren unterwegs. „Wenn man sich da künftig einfach Obst vom Baum oder Strauch nehmen kann, ist das das i-Tüpfelchen“, findet Kuchler. Die Pflanzlöcher für die Aktion grabe die Stadtgärtnerei, sagt Kuchler, die sich auch sonst über die Unterstützung durch die Stadt freut. (Lesen Sie hier: Greta Thunberg und Luisa Neubauer gegen Agrarreform - Fridays for Future stellt sich gegen EU-Kommission)

„Wenn wir den Kindern vermitteln: Ich kann etwas mit meinem Verhalten ändern, erst recht, wenn ich andere begeisterte – dann ist das das wichtigste, was wir tun können“, sagt Kuchler. Aufgrund des Online-Formats ist die Teilnehmerzahl auf 40 Kinder begrenzt. Kuchler hofft, dass sich viele anmelden – und so der Hauptsponsor (Elobau Stiftung) womöglich von weiteren Veranstaltungen in den kommenden Jahren überzeugt werden kann.

Informationen zur Aktion: „Plant for the Planet“ in Kempten

  • Online-Akademie am Samstag, 17. April, 9.30 bis 11.30 Uhr
  • Pflanzaktion ab 13 Uhr am Spielplatz am Jägerdenkmal in Kempten
  • Wer kann mitmachen: Kinder zwischen 9 und 12 Jahren. Selbstständig oder als Schulgruppe (bis zu zehn Teilnehmer pro Schule – es handelt sich um eine außerschulische Veranstaltung), auch mit begeisterten Erwachsenen. Teilnahme und Verpflegung sind kostenlos.

Wie melde ich mich an für die Aktion von "Plant for the Planet" in Kempten?

Bis Sonntag, 11. April, bei Inka Kuchler:

E-Mail: inka.kuchler@gmx.de

Telefon: 0831 / 5209539

(Lesen Sie hier: Eza-Chef warnt: CO2-Ausstoß im Oberallgäu sinkt viel zu langsam)