Ein bisschen Normalität

Trotz Corona: Der Kemptener Kathreinemarkt findet statt

Trotz Corona: Der Kathreinemarkt in Kempten wird heuer stattfinden. Allerdings mit einigen Änderungen.

Trotz Corona: Der Kathreinemarkt in Kempten wird heuer stattfinden. Allerdings mit einigen Änderungen.

Bild: Ralf Lienert

Trotz Corona: Der Kathreinemarkt in Kempten wird heuer stattfinden. Allerdings mit einigen Änderungen.

Bild: Ralf Lienert

Ein Hygiene-Konzept soll die Besucher des Kathreinemarkts in Kempten schützen. Was sonst geplant ist.
08.10.2020 | Stand: 12:02 Uhr

Auf etliche Veranstaltungen mussten die Kemptener heuer schon verzichten. Der Kathreinemarkt dagegen findet nach jetzigem Stand statt. Freitag, 23., bis einschließlich Samstag, 31. Oktober ist der Königsplatz ein Rummelplatz. Mit dem Ordnungsamt wurde dafür ein ausführliches Hygienekonzept erarbeitet, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Karussel, Autoscooter und Imbisshütten sind auch wieder vertreten am Kathreinemarkt in Kempten - trotz Corona

„Musikexpress“ oder „Happy Monster“ heißen die Fahrgeschäfte. Kinderkarussell, Autoscooter, Imbisshütten, und Schieß-, Spiel- und Losbuden sind ebenfalls wieder vertreten. Beim Familien- und Kindertag am Freitag, 30. Oktober, gewähren alle Schausteller Ermäßigungen.

Der dreitägige Händlermarkt präsentiert von Sonntag, 25., bis Dienstag, 27. Oktober, ein vielfältiges Angebot verschiedenster Waren. Heuer erstreckt sich die Budenstraße erstmals über den gesamten Hildegardplatz und zieht sich über die Zumsteinwiese durch den Stadtpark bis zum Königsplatz. Der Händlermarkt hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich öffnen am Sonntag, 25. Oktober, von 12.30 bis 17.30 Uhr die Einzelhändler in der Innenstadt.

Wegen des Kathreinemarkts sind die Parkmöglichkeiten am Königsplatz wieder eingeschränkt

Ab Montag, 19. Oktober, bis einschließlich Montag, 2. November, ist das Parkdeck des Königsplatzes für den Markt gesperrt. Die Tiefgarage Königsplatz ist weiterhin frei befahrbar.