Unfall zwischen B12, B19 und A980

Unfall bei Waltenhofen: Auto brennt aus - 13.000 Euro Schaden

Ein Auto brannte am Montagabend an der B12 zwischen Waltenhofen und Weitnau.

Ein Auto brannte am Montagabend an der B12 zwischen Waltenhofen und Weitnau.

Bild: Ralf Lienert

Ein Auto brannte am Montagabend an der B12 zwischen Waltenhofen und Weitnau.

Bild: Ralf Lienert

Auf der B12 bei Waltenhofen kommt ein Autofahrer von der Straße ab. Der Wagen landet in einer Böschung und fängt an zu brennen.
27.04.2021 | Stand: 08:16 Uhr

Ein Auto ist am Montagabend an der B12 bei Waltenhofen (Landkreis Oberallgäu) ausgebrannt. Ein Autofahrer war laut Polizei auf der Bundesstraße in Richtung Weitnau unterwegs, als der 30-Jährige auf einmal mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abkam - warum ist bislang unklar.

Der Pkw stieß daraufhin gegen eine Leitplanke und fuhr eine Böschung hinab. Der Fahrer stieg nahezu unverletzt aus dem Wagen aus. Das Fahrzeug begann zu brennen.

Fahrer riecht nach Alkohol

Als die Feuerwehr Waltenhofen eintraf, brannte das Auto bereits komplett. Die Kameraden löschten die Flammen. Die Verkehrspolizei merkte, dass der 30-Jährige nach Alkohol roch. Der Mann musste zur Blutentnahme.

Die Fahrbahn war etwa zwei Stunden lang komplett gesperrt, um das Fahrzeug zu bergen. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von knapp 13.000 Euro.

Lesen Sie auch: Unfall in Donauwörth - Autofahrerin erfasst Kinderwagen, Baby bleibt unverletzt

Bilderstrecke

Unfall bei Waltenhofen: Auto brennt am Fahrbahnrand

Lesen Sie auch
##alternative##
Crash auf der Autobahn

Kurze Unachtsamkeit sorgt für schweren Unfall auf der A7