Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Sparkasse Allgäu konzentriert sich auf Kempten

Unter Zinsdruck: So will die Sparkasse Allgäu effizienter wirtschaften

Sparkasse

Früher war es die Hauptstelle der ehemaligen „Kreis- und Stadtsparkasse Sonthofen-Immenstadt“. 20 Jahre nach der Fusion will die Sparkasse Allgäu die Immobilie im Zentrum Sonthofens verkaufen und darin dann Räume mieten.

Bild: Dominik Berchtold

Früher war es die Hauptstelle der ehemaligen „Kreis- und Stadtsparkasse Sonthofen-Immenstadt“. 20 Jahre nach der Fusion will die Sparkasse Allgäu die Immobilie im Zentrum Sonthofens verkaufen und darin dann Räume mieten.

Bild: Dominik Berchtold

Die Sparkasse Allgäu will sich auf Kempten konzentrieren. 110 Mitarbeiter aus Sonthofen und Marktoberdorf sollen wechseln. Das passiert mit der Hauptstelle.
18.03.2021 | Stand: 11:44 Uhr

Der Wandel in der Bankenlandschaft schreitet rasant voran; daran kommt auch die Sparkasse Allgäu nicht vorbei. Sie will interne Abteilungen auf Kempten konzentrieren. Es geht um 110 Mitarbeiter. Gut drei Viertel von ihnen werden aus Sonthofen abgezogen, der Rest aus Marktoberdorf. Zugleich will die Sparkasse unter anderem ihre Hauptstelle in Sonthofen verkaufen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat