Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Unsere Nachbarn

Urlaub der anderen Art: Ursula Pfahl und Monika Frey aus Frauenzell reisen mit Motorradgespannen

Zwei Bikerinnen mit Sinn für Kultur und gutes Essen: Ursula Pfahl (links) auf ihrer Ural namens „Gundi“ und Monika Frey, die es sich im Seitenwagen bequem gemacht hat. Ihr Motorrad hat sie „Allgäu Ranger“ getauft.

Zwei Bikerinnen mit Sinn für Kultur und gutes Essen: Ursula Pfahl (links) auf ihrer Ural namens „Gundi“ und Monika Frey, die es sich im Seitenwagen bequem gemacht hat. Ihr Motorrad hat sie „Allgäu Ranger“ getauft.

Bild: Matthias Becker

Zwei Bikerinnen mit Sinn für Kultur und gutes Essen: Ursula Pfahl (links) auf ihrer Ural namens „Gundi“ und Monika Frey, die es sich im Seitenwagen bequem gemacht hat. Ihr Motorrad hat sie „Allgäu Ranger“ getauft.

Bild: Matthias Becker

Die Maschinen der beiden Frauen sorgen überall für Aufsehen - und für besondere Erlebnisse. Wichtig sind ihnen die Begegnungen mit den Menschen unterwegs.
12.07.2021 | Stand: 15:00 Uhr

Mit 60 Kilometern pro Stunde sind sie unterwegs. Vielleicht auch mal mit 80. Aber nicht viel schneller. In den Pyrenäen, in Andalusien, in Portugal und in Frankreich. Wenn sich Monika Frey und Ursula Pfahl aus dem Altusrieder Ortsteil Frauenzell auf ihre beiden Motorräder setzen, heißt ihr Motto: Entschleunigung pur.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar