Ausstellungseröffnung

Heute Vernissage mit Mona Kambar im Centrum Viva

Mona Kambar stellt ab 18. November im Therapie Centrum Viva in Kempten aus.

Mona Kambar stellt ab 18. November im Therapie Centrum Viva in Kempten aus.

Bild: Ralf Lienert

Mona Kambar stellt ab 18. November im Therapie Centrum Viva in Kempten aus.

Bild: Ralf Lienert

Künstlerin aus dem Orient stellt im Allgäu aus
18.11.2022 | Stand: 08:41 Uhr

Mona Kambar stammt aus dem Orient und ist in den Niederlanden aufgewachsen. Nach Kempten hat sie die Liebe geführt und hier entdeckte sie vor drei Jahren auch ihre Liebe zur Malerei. Angefangen hat sie mit Naturbildern, heute sind ihre Hauptmotive Menschen und ihre unterschiedlichen Emotionen. "Jedes Bild enthält eine versteckte Botschaft“. sagt die 36-Jährige. Sie veranschaulicht sehr geschickt, was im Leben oft verborgen bleibt, entweder, weil man gewisse Dinge nicht wahrhaben will, obwohl sie ans Licht drängen, oder aber, weil man eine Botschaft hat, die nicht direkt und knallhart übermittelt werden soll oder kann, sondern sanft und leise, mit viel Fingerspitzengefühl und Zartgefühl dargestellt werden will. Mona Kambar malt ihre Bilder mit Herzblut und zeigt in ihnen ihre jeweiligen Stimmungen, Empfindungen und Befindlichkeiten auf. "Nach Vollendung eines jeden Werkes geht ich gestärkt, in Harmonie mit sich selbst und voller Kraft und Zuversicht in ihren Alltag zurück", sagt die Mutter von zwei Söhnen.

Die Vernissage zur Ausstellung ist am 18.11.2022 von 17:00 bis 20:00 Uhr im Therapie Centrum Viva in der Immenstädter Straße 29 in Kempten. Die Austellung läuft bis Ende des Jahres.