Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Sternsinger

Video, Post und ein Segen zum Mitnehmen

Die Sternsinger - hier aus St. Lorenz in Kempten - können heuer nicht wie gewohnt von Tür zu Tür ziehen.

Die Sternsinger - hier aus St. Lorenz in Kempten - können heuer nicht wie gewohnt von Tür zu Tür ziehen.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Die Sternsinger - hier aus St. Lorenz in Kempten - können heuer nicht wie gewohnt von Tür zu Tür ziehen.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Wegen der Corona-Pandemie fällt zwar das Klingeln an allen Türen aus. Aber die kirchliche Sternsinger-Aktion findet trotzdem statt – nur diesmal eben anders.

03.01.2021 | Stand: 10:07 Uhr

Die drei Weisen aus dem Morgenland werden heuer bei niemandem im Allgäu an die Tür klopfen oder klingeln – wegen Corona verbietet sich die traditionelle Art dieser kontaktfreudigen Aktion. „Trotzdem wollten wir sie nicht ausfallen lassen“, sagt Pfarrer Awa aus der Pfarreiengemeinschaft (PG) Dietmannsried. Das sehen viele Pfarrgemeinden in Kempten und im Oberallgäu genauso. Sie bringen den Segen nun auf unterschiedliche Weise zu den Gläubigen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat