Von Radio abgelenkt: Auto überschlägt sich auf B19 bei Waltenhofen

Auf der B19 bei Waltenhofen hat sich eine Frau mit ihrem Auto mehrmals überschlagen.

Auf der B19 bei Waltenhofen hat sich eine Frau mit ihrem Auto mehrmals überschlagen.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Auf der B19 bei Waltenhofen hat sich eine Frau mit ihrem Auto mehrmals überschlagen.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

An der Anschlussstelle Herzmanns bei Waltenhofen (Oberallgäu) hat sich ein Auto mehrfach überschlagen. Die Frau hatte während der Fahrt das Radio bedient.
23.09.2020 | Stand: 13:30 Uhr

Auf der B19 bei Waltenhofen ist es am Dienstagnachmittag zu einem schweren Unfall gekommen. Nach Angaben der Polizei fuhr eine Frau mit ihrem Auto auf der B19 aus Richtung Immenstadt kommend in Richtung Waltenhofen. Am Ende der Einfahrt bei der Anschlussstelle Herzmanns kam die Frau laut Polizei nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr am dortigen Wildschutzzaun entlang und überschlug sich dann mehrfach.

Fahrerin verletzt

Am Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von 20.000 Euro. Die Fahrerin kam nach Angaben der Polizei mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus. Auf Nachfrage sagte sie den Beamten, dass sie während der Fahrt das Radio bedient habe.

Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde an der Anschlussstelle Herzmanns ausgeleitet.

Mehrere Unfälle bei Waltenhofen

Ende Juni überschlug sich ein 18-Jähriger bei Waltenhofen viermal mit seinem Auto. An der B19-Kreuzung gibt es regelmäßig Unfälle, weshalb es nun neue Pläne für den Bereich gibt.