Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Verkehr

Waltenhofen will was für Radler tun - Bürger können mitgestalten

Waltenhofen will Radlerfreundlicher werden

Der Radverkehr in Waltenhofen soll sicherer und bequemer werden – beispielsweise in der Ortsmitte im Kernort, die ohnehin neu gestaltet werden soll.

Bild: Matthias Becker

Der Radverkehr in Waltenhofen soll sicherer und bequemer werden – beispielsweise in der Ortsmitte im Kernort, die ohnehin neu gestaltet werden soll.

Bild: Matthias Becker

Die Grünen-Fraktion strebt eine Auszeichnung der „Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen“ an. Bürger können bis Herbst ihre Anregungen einbringen.
03.08.2021 | Stand: 17:00 Uhr

„Nur Genießer fahren Fahrrad und sind immer schneller da.“ Das wussten schon „Die Prinzen“ in ihrem Lied „Mein Fahrrad“ von 1991. Und das weiß auch Ulrike Hitzler, die für die Grünen im Gemeinderat Waltenhofen sitzt. Mit ihrer Fraktion hat sie beantragt, die Gemeinde ins Rennen um den Titel „Fahrradfreundliche Kommune“ zu schicken. Die „Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen“ (AGFK), die diesen Titel im Freistaat vergibt, hat heuer aber keinen Termin mehr frei, um mit Waltenhofen in den zugehörigen Prozess zu starten. Also sollen jetzt erst einmal die Bürger und Bürgerinnen zu Wort kommen.