Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Obsternte im Allgäu

Warum die Obsternte in vielen Allgäuer Gärten heuer mager ausfällt

OA Miese Ernte

Nur wenige Äpfel am Baum: Darüber wundert sich derzeit so mancher Gartenbesitzer. Experte Bernd Brunner verrät, woran das liegt. Und warum sich das in Zukunft mit ein bisschen Umgestaltung nicht wiederholen muss.

Bild: Bastian Hörmann

Nur wenige Äpfel am Baum: Darüber wundert sich derzeit so mancher Gartenbesitzer. Experte Bernd Brunner verrät, woran das liegt. Und warum sich das in Zukunft mit ein bisschen Umgestaltung nicht wiederholen muss.

Bild: Bastian Hörmann

In vielen Gärten hängt weniger Obst an den Bäumen als sonst. Ein Experte erklärt, woran das liegt und gibt Tipps für eine doch noch erfolgreiche Ernte.
12.07.2021 | Stand: 09:02 Uhr

So mancher Gartenbesitzer wundert sich derzeit, warum in diesem Jahr so wenig Obst an seinen Bäumen hängt. Ihn beruhigt es vielleicht, dass es vielen so geht. Der Oberallgäuer Gartenfachberater Bernd Brunner klärt auf: Vermutlich war es Bienen und anderen Bestäubern in diesem Frühjahr zu kalt, um die Blüten zu besuchen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat