Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Stadtentwicklung

Wegen Corona: Diese Bauprojekte in Kempten geraten etwas ins Stocken

Die Villa nördlich des Hoefelmayr-Parks soll 25 Eigentumswohnungen weichen.

Die Villa nördlich des Hoefelmayr-Parks soll 25 Eigentumswohnungen weichen.

Bild: Ulrich Weigel

Die Villa nördlich des Hoefelmayr-Parks soll 25 Eigentumswohnungen weichen.

Bild: Ulrich Weigel

Durch die ausgefallene Dezember-Sitzung des Stadtrats fehlen einige Beschlüsse für die nächsten Planungsschritte. Ende Januar soll das Gremium wieder tagen.
05.01.2021 | Stand: 05:06 Uhr

Die Corona-Pandemie bringt einzelne Bauprojekte etwas ins Stocken. Der Stadtrat Kempten müsste beispielsweise Empfehlungen des Bauausschusses bestätigen. Doch die große Dezember-Sitzung, bei der auch andere Bauthemen anstanden, fiel aus. Manche Punkte wurden auch im Bauausschuss zur weiteren Beratung vertagt. Baureferatsleiter Tim Koemstedt hofft, dass in der nächsten Stadtratssitzung am 28. Januar einiges nachgeholt werden kann. Bereits am 16. Januar stände der nächste Bauausschuss an. Ob er stattfindet oder nicht, kann die Stadt noch nicht sagen. Das sind einige der laufenden Projekte:

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat