Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Neues Pfand-System wird geprüft

Weniger Müll in Kempten: Gibt es beim Essen im Forum Allgäu bald Mehrweg- statt Plastik-Geschirr?

Gegen Einweg-Geschirr aus Plastik: Auf dem Wochenmarkt werden unter anderem biologisch abbaubare Behälter angeboten. Die Stadt kann sich in Zukunft auch ein Pfandsystem vorstellen.

Gegen Einweg-Geschirr aus Plastik: Auf dem Wochenmarkt werden unter anderem biologisch abbaubare Behälter angeboten. Die Stadt kann sich in Zukunft auch ein Pfandsystem vorstellen.

Bild: Ralf Lienert

Gegen Einweg-Geschirr aus Plastik: Auf dem Wochenmarkt werden unter anderem biologisch abbaubare Behälter angeboten. Die Stadt kann sich in Zukunft auch ein Pfandsystem vorstellen.

Bild: Ralf Lienert

Statt auf Plastik will Kempten etwa im Forum Allgäu bald auf Mehrweg-Geschirr setzen. Das Pfand könnte über eine App abgewickelt werden. Wie das funktioniert.
04.10.2020 | Stand: 10:24 Uhr

„Wenn viele mitmachen, kann man überall das Geschirr abgeben“, sagt Nina Kriegisch. Die Klimaschutz-Mmanagerin der Stadt Kempten berichtet während der jüngsten Sitzung des Klimaschutzbeirates von einem neuen Pfandsystem. Schließlich werde es ab nächstem Jahr ein Verbot beispielsweise von Plastikbesteck oder -geschirr geben, berichtet Kriegisch von den Plänen der Europäischen Union. Die Stadt führe deshalb erste Gespräche mit einem Start-up aus München – einer der Gründer, Matthias Potthast, kommt aus Kempten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat