Corona-Regeln Kempten

Wochenmarkt in Kempten: Besucher dürfen Würstel und Kässpatzen wieder vor Ort essen

Gehören zum Wochenmarkt in Kempten wie Obst, Gemüse und Käse: Würstel, Müsli und Kässpatzen.

Gehören zum Wochenmarkt in Kempten wie Obst, Gemüse und Käse: Würstel, Müsli und Kässpatzen.

Bild: Ralf Lienert

Gehören zum Wochenmarkt in Kempten wie Obst, Gemüse und Käse: Würstel, Müsli und Kässpatzen.

Bild: Ralf Lienert

Weitere Lockerungen in Kempten: Diese Corona-Regeln gelten ab heute für den Wochenmarkt.
09.06.2021 | Stand: 05:29 Uhr

Auf dem Kemptener Wochenmarkt gilt wegen der Corona-Pandemie weiterhin eine FFP2- Maskenpflicht. Angesichts der stark gesunkenen Zahl an Neuinfektionen mit dem Virus hat Oberbürgermeister Thomas Kiechle allerdings das Verzehrverbot wieder aufgehoben. Die neue Regel gilt ab diesem Mittwoch, 9. Juni. Das heißt: Die Wochenmarkt-Besucher dürfen Würstel, Müsli, Kässpatzen und andere Speisen wieder vor Ort genießen. (Lesen Sie auch: Wochenmarkt, Gastro und Freizeit: In Kempten kündigen sich weitere Lockerungen an.)

Zuletzt durften die Besucher das Essen nicht vor Ort verzehren

Zwischenzeitlich war gastronomischen Ständen der Verkauf komplett verboten. Zuletzt konnten Besucher das Essen zwar bei den Marktleuten kaufen, durften es aber nicht vor Ort verzehren. Nun ist auch das wieder möglich. Neben der Maskenpflicht gilt auf dem Markt weiterhin das Abstandsgebot.

Das könnte Sie auch interessieren: