Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Diskussion über Wohnungen im Oberallgäu

Wohnbau im Oberallgäu: Kritik an der komplizierten Förderung

Oberallgäuer Bürgermeister und Vertreter von Wohnbaugesellschaften diskutierten mit Bayerns Bauminister Bernreiter über die Wohnbau-Förderung.

Oberallgäuer Bürgermeister und Vertreter von Wohnbaugesellschaften diskutierten mit Bayerns Bauminister Bernreiter über die Wohnbau-Förderung.

Bild: Alexander Kaya

Oberallgäuer Bürgermeister und Vertreter von Wohnbaugesellschaften diskutierten mit Bayerns Bauminister Bernreiter über die Wohnbau-Förderung.

Bild: Alexander Kaya

Bürgermeister und Fachleute diskutieren mit Bauminister Bernreiter. Sie kritisieren Bürokratie und fehlendes Vertrauen. Doch es gibt ein positives Beispiel.
23.06.2022 | Stand: 19:39 Uhr

Wohnungsmangel und teure Grundstücke bleiben ein beherrschendes Thema. Es trifft Menschen, die auf der Suche nach einer bezahlbaren Bleibe sind, ebenso wie Häuslebauer. Kommunen wollen in eigener Regie oder mit Wohnbau-Gesellschaften wie Sozial-Wirtschafts-Werk (SWW) Oberallgäu, Sozialbau Kempten und BSG-Allgäu Lösungen schaffen. Doch es hakt bei Förderprogrammen. Darüber sprachen Oberallgäuer Bürgermeister mit Christian Bernreiter, Bayerns Minister für Wohnen, Bau und Verkehr. (>>>Hier lesen Sie: Heiße Innenstädte! Das hilft dagegen: Mehr Natur)