Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kempten

Zehnte Grundschule: Kritik vom DAV - aber die Zeit drängt

Kempten Alpenverein

Den Standort für die zehnte Grundschule im Aybühlweg favorisiert der Stadtrat. Dafür müssen Bolz- und Beachvolleyballplatz sowie die Mountainbikestrecke weichen. Für Beachvolleyball soll künftig Raum auf einem Teil der Tennisplätze des TVK geschaffen werden (links im Bild).

Bild: Ralf Lienert

Den Standort für die zehnte Grundschule im Aybühlweg favorisiert der Stadtrat. Dafür müssen Bolz- und Beachvolleyballplatz sowie die Mountainbikestrecke weichen. Für Beachvolleyball soll künftig Raum auf einem Teil der Tennisplätze des TVK geschaffen werden (links im Bild).

Bild: Ralf Lienert

Der TVK steht hinter dem „Leuchtturmprojekt“. Den DAV stört nicht nur, dass Bikepark und Bolzplatz im Aybühlweg dem Neubau weichen müssten.
28.05.2020 | Stand: 10:29 Uhr

Sie wird dringend benötigt und die Zeit für ihren Neubau drängt: die zehnte Kemptener Grundschule. Überraschend hat die Alpenvereins-Sektion Allgäu-Kempten (DAV) heftige Kritik an dem vom Stadtrat einstimmig favorisierten Standort im Aybühlweg neben DAV-Kletterzentrum, Cambomare und anderen Sportplätzen geübt. Ein anderer Verein hingegen steht hinter dem Vorhaben: Vorstand und Präsidium des TV Kempten haben laut dessen Vorsitzenden Roland Lowinger nun einstimmig entschieden, der Stadt die für die Schule nötige 8500 Quadratmeter große Fläche zu verkaufen. „Von uns gibt es grünes Licht.“

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar