Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kommentar

Zusätzliche Flächen für Gastronomen in Kempten: Eine Übergangsregel, die zur Dauerlösung werden sollte

Die zusätzlichen Gastro-Flächen im Außenbereich sorgen aus Sicht von AZ-Redakteurin Aimée Jajes für ein besonderes Flair in Kempten.

Die zusätzlichen Gastro-Flächen im Außenbereich sorgen aus Sicht von AZ-Redakteurin Aimée Jajes für ein besonderes Flair in Kempten.

Bild: Ralf Lienert

Die zusätzlichen Gastro-Flächen im Außenbereich sorgen aus Sicht von AZ-Redakteurin Aimée Jajes für ein besonderes Flair in Kempten.

Bild: Ralf Lienert

Die Stadt Kempten sollte die Regel für zusätzliche Sitzplätze im Außenbereich auch nach der Corona-Pandemie beibehalten, findet AZ-Redakteurin Aimée Jajes.
09.09.2021 | Stand: 09:20 Uhr

Wer dieser Tage durch Kempten flaniert, der erlebt eine lebendige Innenstadt. Corona als Brandbeschleuniger, der das Sterben der Innenstadt antreibt? Zumindest aktuell ist davon wenig zu spüren. Dazu tragen auch die während der Pandemie zusätzlich erlaubten Tische und Stühle vor Cafés und Restaurants bei. (Mehr dazu lesen Sie hier.)

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar