Fußball-EM 2020

Kevin Volland besucht nach EM-Aus Familie im Allgäu

Kevin Volland (Mitte, links Leon Goretzka, rechts Joshua Kimmich) kehrt nach dem Aus der DFB-Elf gegen England ins Allgäu zurück und besucht Familie und Freunde.

Kevin Volland (Mitte, links Leon Goretzka, rechts Joshua Kimmich) kehrt nach dem Aus der DFB-Elf gegen England ins Allgäu zurück und besucht Familie und Freunde.

Bild: Lukas Barth, dpa

Kevin Volland (Mitte, links Leon Goretzka, rechts Joshua Kimmich) kehrt nach dem Aus der DFB-Elf gegen England ins Allgäu zurück und besucht Familie und Freunde.

Bild: Lukas Barth, dpa

Stürmer Kevin Volland kehrt von London über Herzogenaurach ins Allgäu zurück. Der 28-Jährige hat vor dem Trainingsstart in Monaco noch Urlaub.
02.07.2021 | Stand: 11:14 Uhr

Das Ende kam abrupt, und im Garten von Familie Volland im Marktoberdorfer Stadtteil Thalhofen machte sich Leere breit. Nicht zahlenmäßig, aber so beschreibt Anita Volland die Gefühlslage beim Fernsehpublikum nach dem EM-Aus für Deutschland und damit auch für ihren Sohn Kevin, der nach zwei Kurzeinsätzen in der Gruppenphase beim 0:2 in Wembley gegen England nicht mehr ran durfte.

Kevin Volland macht vor dem Trainingsstart in Monaco Urlaub

Über die Zwischenstation Herzogenaurach machte sich der Stürmer der AS Monaco anschließend auf den Weg ins Allgäu, wo er in den nächsten Tagen Freunde und Verwandte besucht. Anschließend steht Urlaub an – und Ende Juli ist bereits wieder Trainingsauftakt beim französischen Erstligisten. Welche Karten Volland beim neuen Bundestrainer Hansi Flick hat, wird sich im September beim WM-Qualifikationsspiel gegen Island zeigen.

Bilderstrecke

Hochzeit von Kevin Volland - hier heiratet er seine Frau Katja

Lesen Sie hier: Gehalt, Frau, Karriere - Das ist der Allgäuer EM-Star Kevin Volland im Porträt