Dealer verhaftet

Kiloweise Marihuana: Polizei kommt Drogen-Bande in Füssen auf die Spur

Drogen-Bande in Füssen: Die Männer sollen über Monate hinweg Rauschgift im Kilo-bereich aus dem Raum Köln per Post bezogen beziehungsweise selbst ins Ostallgäu gebracht haben.

Drogen-Bande in Füssen: Die Männer sollen über Monate hinweg Rauschgift im Kilo-bereich aus dem Raum Köln per Post bezogen beziehungsweise selbst ins Ostallgäu gebracht haben.

Bild: Nicolas Armer/dpa (Symbolbild)

Drogen-Bande in Füssen: Die Männer sollen über Monate hinweg Rauschgift im Kilo-bereich aus dem Raum Köln per Post bezogen beziehungsweise selbst ins Ostallgäu gebracht haben.

Bild: Nicolas Armer/dpa (Symbolbild)

Die Kriminalpolizei Kempten hat in Füssen einen 29-jährigen mutmaßlichen Drogen-Dealer und einen 22-jährigen Mittäter geschnappt. Wie es dazu kam.
18.05.2020 | Stand: 08:49 Uhr

Die Männer sollen über Monate hinweg Rauschgift im Kilo-bereich aus dem Raum Köln per Post bezogen beziehungsweise selbst ins Ostallgäu gebracht haben. Der 29-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Der Haftbefehl gegen den 22-Jährigen wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Auf die Schliche gekommen waren die Kripo und die Staatsanwaltschaft Kempten der Drogen-Bande, zu der auch drei Personen im Alter zwischen 30 und 33 Jahren gehören, nach monatelangen Ermittlungen. Anfang des Jahres war bekannt geworden, dass der 29-Jährige kiloweise Marihuana aus dem Rheinland bezieht. Auch die anderen Männer der Bande beschafften sich „ebenfalls Betäubungsmittel in nicht geringer Menge aus dem Raum Köln“, sagte ein Polizeisprecher.

Mehrere Wohnungen durchsucht

Ende April durchsuchten Beamte vier Wohnungen. Bei dem 29-Jährigen wurden zehn Gramm Marihuana und 650 Euro Drogengeld sichergestellt. In einem Paket fanden die Fahnder rund 100 Gramm Kokain. Im Laufe de Ermittlungen bestätigte sich der Verdacht, dass der 29-Jährige in wechselnder Besetzung mehrere sogenannte Beschaffungsfahrten nach Köln unternommen hatte und dabei jeweils Amphetamin und Marihuana im Kilobereich nach Füssen brachte.

Nach weiteren Wohnungsdurchsuchungen Mitte Mai kam es jetzt zu den Verhaftungen. Außerdem fand die Polizei in der Wohnung eines 33-jährigen Mittäters 20 Gramm Marihuana, mehrere Ecstasy-Tabletten und einen Schlagring.