Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kommentar

Das Urteil hat bundesweiten Signalcharakter

Im ersten Prozess zum Allgäuer Tierskandal ist am Dienstag das Urteil gegen die beiden Landwirte gefallen.

Im ersten Prozess zum Allgäuer Tierskandal ist am Dienstag das Urteil gegen die beiden Landwirte gefallen.

Bild: Ralf Lienert

Im ersten Prozess zum Allgäuer Tierskandal ist am Dienstag das Urteil gegen die beiden Landwirte gefallen.

Bild: Ralf Lienert

Im ersten Prozess um den Allgäuer Tierskandal hat das Gericht in Memmingen vergleichsweise hohe Strafen verhängt. Das hat bundesweiten Signalcharakter.
29.11.2022 | Stand: 19:07 Uhr

Damit hatten wohl die Wenigsten gerechnet: Das Memminger Landgericht hat am Dienstag klare Kante gezeigt und im ersten Prozess um den Bad Grönenbacher Tierskandal vergleichsweise hohe Strafen verhängt. Einer der beiden Täter muss den Weg ins Gefängnis antreten. Das Urteil ist deshalb so überraschend, weil die Justiz in der Vergangenheit bei Verstößen gegen das Tierschutzgesetz häufig viel milder gestimmt war. Die Schuldsprüche von Memmingen haben das Zeug dazu, eine bundesweite Signalwirkung zu entfalten.