Corona-Regeln in Kliniken im Allgäu

Corona-Regeln gelockert: Was muss man jetzt beim Krankenhaus-Besuch beachten?

Wer einen Freund oder Angehörigen im Krankenhaus Kempten besuchen will, muss bestimmte Corona-Regeln einhalten.

Wer einen Freund oder Angehörigen im Krankenhaus Kempten besuchen will, muss bestimmte Corona-Regeln einhalten.

Bild: Matthias Becker

Wer einen Freund oder Angehörigen im Krankenhaus Kempten besuchen will, muss bestimmte Corona-Regeln einhalten.

Bild: Matthias Becker

Die Corona-Regeln in Allgäuer Krankenhäusern werden gelockert. Welche Maske muss man tragen und müssen sich auch Geimpfte testen?
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
01.06.2022 | Stand: 09:48 Uhr

Die Corona-Lage im Allgäu entspannt sich zusehends, auch für den Besuch in Krankenhäusern in der Region werden Corona-Regeln gelockert. Ganz weg fallen die aber nicht - die Kliniken wollen ihre Patienten und auch ihre Mitarbeiter weiter schützen, so der Klinikverbund Allgäu in einer Mitteilung.

Welche Maske muss ich tragen, wenn ich Angehörige besuchen will? Und muss ich mich vorher testen lassen? Für die Kliniken in Kempten, Mindelheim, Ottobeuren, Immenstadt, Sonthofen und Oberstdorf, die Krankenhäuser in Kaufbeuren, Buchloe und Füssen und auch für die Praxen des MVZ-Fachpraxenverbund Allgäu gelten nun neue Regeln. Unsere Übersicht.

Diese Corona-Regeln für den Besuch eines Krankenhauses des Klinikverbunds Allgäu

  • Ein Besuch ist durch ein Familienmitglied oder eine feste Kontaktperson pro Patient und Tag möglich, teilt die Klinikleitung mit.
  • Auch geimpfte und genesene Besucher müssen ein negatives Testergebnis vorlegen.
  • Besucher, Begleitpersonen und ambulante Patienten müssen laut Klinik durchgehend eine medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) tragen. Kinder bis 6 Jahre sind von der Maskenpflicht ausgenommen.
  • Die Maske darf von Besuchern nicht zum Essen oder Trinken abgenommen werden.
  • Wer die Einrichtungen betreten will, muss davor einen Selbstauskunftsbogen ausfüllen und sich damit auf der Station beim Pflegepersonal anmelden. Liegt ein Risikofaktor vor, ist der Besuch nicht gestattet, so die Klinik.
  • Besuche können im Zimmer der Patienten oder im Aufenthaltsbereich stattfinden. Der Mindestabstand von 1,5 Metern soll nicht unterschritten werden.
  • Im Patientenzimmer sind gleichzeitig maximal zwei Besucher zulässig.
  • Wer einen Patienten in seinem Zimmer besucht, soll laut Klinikleitung auf dem Besucherstuhl Platz nehmen. Besucher dürfen sich nicht direkt auf das Krankenbett setzen.
  • Diese Regelungen gelten laut dem Klinikverbund Allgäu seit dem 28.5.2022.

Am Dienstag (31.5) haben die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren entschieden, dass die Regel-Lockerung auch für das Krankenhaus Kaufbeuren und die Kliniken in Buchloe und Füssen gelten.

Kliniken Kaufbeuren-Ostallgäu: Diese Bestimmungen gelten dort ab dem 1.6.

  • Besucher dürfen pro Tag nur einen Patient besuchen
  • Alle Besucher müssen ein negatives Testergebnis vorweisen - auch geimpfte und genesene
  • Der Zutritt und Aufenthalt ist nur mit einem medizinischen Mund-Nasen-Schutz, einer sogenannten OP-Maske oder einer FFP2-Maske erlaubt
  • Kinder bis sechs Jahre sind von der Maskenpflicht ausgenommen
  • Die Maske muss durchgehend getragen werden

Besuchsregel im Krankenhaus Memmingen

Ähnlich wie die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren handhabt auch Memmingen seine Besuchsregel. Die FFP2-Maske wird empfohlen, OP-Maske ist verpflichtend.

In den vergangenen Wochen wurden in Bayern immer mehr Corona-Regeln gelockert. Zuletzt entfiel die Testpflicht in Kitas und Schulen, nur im Zug und im Bus gilt noch die FFP2-Maskenpflicht. Die Inzidenzwerte im Allgäu liegen aktuell zwischen 253 und 54.

Lesen Sie auch
##alternative##
Infektionsschutzgesetz

Comeback der Maskenpflicht - "Winterreifen" gegen Corona