Unfall in Marktoberdorf

16-jähriger Mofafahrer stürzt bei Vollbremsung in Marktoberdorf und verletzt sich

Polizei - Symbol - Unfall

Bei einer Vollbremsung in Marktoberdorf stürzte ein junger Mofafahrer und verletzte sich leicht.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Bei einer Vollbremsung in Marktoberdorf stürzte ein junger Mofafahrer und verletzte sich leicht.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Zu spät bemerkte ein junger Mofafahrer in Marktoberdorf ein bremsendes Auto vor ihm. Er bremste stark, fiel dabei hin und landete im Krankenhaus.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
22.09.2021 | Stand: 14:22 Uhr

Bei einer Vollbremsung ist ein junger Mofafahrer am Dienstag in Marktoberdorf gestürzt. Wie die Polizei berichtet, fuhr der 16-Jährige am Nachmittag mit seinem Kraftrad auf der Füssener Straße Richtung Ortsausgang.

Vollbremsung in Marktoberdorf: 16-Jähriger stürzt

Zu spät bemerkte er, dass der Autofahrer vor ihm bremsen musste. Um einen Zusammenstoß zu verhindern bremste der junge Mann voll. Dabei stürzte er und verletzte sich leicht. Er wurde mit dem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht.

Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von 2.000 Euro.

Lesen Sie auch: