Vorfall in Biessenhofen

16-Jähriger verbrennt seine Schulhefte - und bekommt eine Anzeige von der Polizei

EIn 16-Jähriger hat in Biessenhofen seine Schulhefte verbrannt. Dafür gab es nun eine Anzeige.

EIn 16-Jähriger hat in Biessenhofen seine Schulhefte verbrannt. Dafür gab es nun eine Anzeige.

Bild: Orestis Panagiotou, dpa (Symbolfoto)

EIn 16-Jähriger hat in Biessenhofen seine Schulhefte verbrannt. Dafür gab es nun eine Anzeige.

Bild: Orestis Panagiotou, dpa (Symbolfoto)

Ein 16-Jähriger hat in Biessenhofen eine Anzeige von der Polizei bekommen, weil er seine Schulunterlagen verbrannt hat. Was passiert ist.
07.08.2022 | Stand: 08:53 Uhr

Wegen verbrannter Schulunterlagen hat ein 16-Jähriger in Biessenhofen nun eine Anzeige von der Polizei bekommen. Wie die Polizei berichtet, entdeckte ein Spaziergänger am Freitagabend im Gemeindegebiet von Biessenhofen die verbrannten Schulhefte. Er meldete dies der Polizei. Da die Hefte und Ordner nicht komplett verbrannt waren, konnte die Polizei den Besitzer ausfindig machen.

Polizei macht Besitzer der verbrannten Unterlagen in Biessenhofen ausfindig

Es handelte sich dabei um den jungen Biessenhofener. Er bekommt nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz.

Lesen Sie auch: Betrunkener Autofahrer rammt bei Ingenried einen Rollerfahrer (77) und lässt Verletzten liegen