Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Schwarzfischen

18-jähriger Ostallgäuer fängt streng geschützte Edelkrebse - und bekommt Denkzettel vor Gericht

Weil er mehr als ein Dutzend streng geschütze Edelkrebse fing, landete ein junger Ostallgäuer vor Gericht.

Weil er mehr als ein Dutzend streng geschütze Edelkrebse fing, landete ein junger Ostallgäuer vor Gericht.

Bild: Ingo Wagner, dpa (Symbolbild)

Weil er mehr als ein Dutzend streng geschütze Edelkrebse fing, landete ein junger Ostallgäuer vor Gericht.

Bild: Ingo Wagner, dpa (Symbolbild)

Der junge Mann kommt  nach einer feucht-fröhlichen Feier auf eine "depperte Idee", wie er selbst vor Gericht zugibt. Welchen Denkzettel er erhält.
09.10.2020 | Stand: 12:46 Uhr

Nach einer feucht-fröhlichen Feier verfiel ein 18-jähriger Ostallgäuer im Juni auf eine Idee, die ihn jetzt auf die Anklagebank des Kaufbeurer Amtsgerichts brachte: Weil er „noch ein paar Krebse“ für sein Aquarium haben wollte, machte er sich von einem Steg aus ans Werk und holte vierzehn Edelkrebse aus einem See im südlichen Landkreis.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat