Marktoberdorf

78-Jährige gerät unter Sattelschlepper - und bleibt fast unverletzt

Polizei - Symbol - Unfall

Eine Radfahrerin ist am Mittwoch in Marktoberdorf unter einen Sattelschlepper geraten - und hatte noch Glück im Unglück.

Bild: Archiv/Symbolbild

Eine Radfahrerin ist am Mittwoch in Marktoberdorf unter einen Sattelschlepper geraten - und hatte noch Glück im Unglück.

Bild: Archiv/Symbolbild

Eine Radfahrerin ist am Mittwoch in Marktoberdorf unter einen Sattelschlepper geraten - und hatte noch Glück im Unglück.

30.07.2020 | Stand: 12:32 Uhr

Der Unfall ereignete sich mittags an der Kreuzung der Eberle-Kögl-Straße in Marktoberdorf. Ein Lkw-Fahrer bog da bei Grün mit seinem Sattelauflieger an der Kreuzung ab. Kurz darauf hörte er nach Polizeiangaben ein seltsames Geräusch und hielt sofort an.

Im Außenspiegel konnte der Fahrer eine ältere Dame mit ihrem Fahrrad erkennen, die unter der zweiten Lkw-Achse lag. Bis auf eine kleinere Fraktur an der Hand blieb die 78-jährige Rentnerin aber dank der schnellen Reaktion des Fahrers weitgehend unverletzt.  Das Fahrrad allerdings hielt dem Druck der Lkw-Achse nicht stand und war nicht mehr fahrbereit.

Weder der Lkw-Fahrer noch einige umstehende Passanten hatten die Frau auf dem Fahrrad bemerkt, so die Polizei weiter.