Sicher Motorrad fahren

Tipps vom Auto Club Europa: So gelingt der Start in die Motorrad-Saison

Ein Motorradfahrer fährt mit seiner Kawasaki der Frühjahrssonne entgegen.

Ein Motorradfahrer fährt mit seiner Kawasaki der Frühjahrssonne entgegen.

Bild: Bernhard Weizenegger (Archivfoto)

Ein Motorradfahrer fährt mit seiner Kawasaki der Frühjahrssonne entgegen.

Bild: Bernhard Weizenegger (Archivfoto)

Bei dem guten Wetter holen die ersten Fahrer ihre Maschine aus der Garage. Es ist aber nicht ratsam, einfach den Helm aufzusetzen und loszufahren.
17.04.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Die Sonne scheint, die Straßen sind trocken: Der alljährliche Beginn der Motorradsaison steht an. Aber Vorsicht, warnt Thomas Wilhelm, Allgäuer Kreisvorsitzender des Auto Club Europa (ACE): Es sei nicht ratsam, einfach den Helm aufzusetzen und loszufahren. Nach der langen Winterpause braucht die Maschine Pflege und Fahrerinnen und Fahrer Eingewöhnungszeit. Denn die Devise müsse sein: Sicher unterwegs und gut ankommen. (Lesen Sie auch: Corona bremst Start in die Motorradsaison - sind Gruppenfahrten erlaubt?)

  • Technik: „Zuallererst gilt es, Bremsen, Elektronik, Beleuchtung, Lenkung und Reifen auf ihre Funktion zu überprüfen“, lautet ein Tipp von Wilhelm. Und: „Achten Sie auf Geräusche, wenn Sie die verschiedenen Lager einer Überprüfung unterziehen.“ Knacken weist häufig auf eine gebrochene Kugel im Lager hin. „Lassen Sie das Motorrad in diesem Fall unbedingt von einer Fachwerkstatt reparieren“, sagt der ACE-Kreisvorsitzende.
  • Waschen: Wilhelm empfiehlt darüber hinaus, die Maschine vor der Überprüfung aller Teile von Hand zu waschen. So fallen Schäden und undichte Stellen auf. Doch nicht mit einem Hochdruckreiniger: Denn die Gefahr, dass der Wasserdruck Lager, Kabel, Schalter und Steuergeräte angreift und diese Schaden nehmen, sei groß.
  • Kette: Auch die Überprüfung der Kette gehört vor der ersten Ausfahrt zum Standard, sagt Wilhelm. Das gelinge am besten zu zweit: Eine Person sitzt auf dem Motorrad. Die andere checkt die Kettenglieder. Sie müssen dem ACE-Kreischef zufolge stramm auf dem Kettenrad aufliegen. (Lesen Sie auch: Motorradunfälle und Tunertreffen - Polizei kündigt Kontrollen an)

Motorrad: Reifen müssen am Vormittag erst warm werden

  • Reifen: „Vor allem morgens, wenn die Temperaturen noch recht niedrig sind, sollten Motorradfahrende die Reifen erst einmal behutsam warm und griffig fahren“, rät Wilhelm.
  • Fahrweise: So wichtig wie der technisch einwandfreie Zustand der Maschine ist die Verfassung von Fahrerin oder Fahrer, sagt Wilhelm: „Denken Sie dran: Auch Autofahrende müssen sich erst wieder daran gewöhnen, dass Motorradfahrende ab jetzt wieder unterwegs sind. Starten Sie entspannt und fahren Sie umsichtig.“

Lesen Sie auch: Frühstart der Motorradsaison - Polizei: „Empfehlen können wir das Biken noch nicht“