Ronsberg

Alt und doch immer wieder aktuell

Lesung Dirigent Arno Schneider trägt Ludwig Thomas „Heilige Nacht“ vor
30.12.2019 | Stand: 17:15 Uhr

Der Dirigent des Ronsberger Kirchenchores, Arno Schneider, trug die „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt vor. Die bekannte bayerische Weihnachtsgeschichte, die in Versform verfasst ist, ist wohl ziemlich alt, wurde aber von Thoma auf eine ganz eigene Weise beschrieben.

Sie handelt vom braven Zimmermann Josef, der mit seinem Verdienst gerade so auskommt. Auf einmal bekommt er ein Schreiben, er solle sich im Rentenamt einschreiben, der Kaiser Augustus wolle dies so haben, er brauche wohl wieder Geld und holt es sich vom „kleinen“ Mann. Was tun dann die Leute von Nazareth? Sie schimpfen und zahlen, und wie sie sich geärgert haben, zeigen dann die nächsten Wahlen. Nachdem es für Maria und Josef keine Alternative gibt, reisen die beiden nach Bethlehem, um sich beim Rentenamt einzuschreiben. Der sechsstündige Weg erweist sich beschwerlich, zumal die beiden mit ihren dünnen Schuhen durch den Schnee stapfen mussten.

Auf der Suche nach einer Liegestatt wurden die beiden von mehreren, für ihre Grobheit bekannten Knechten, abgewiesen, bis Josef die Idee kam, dass sie bei seiner Cousine unterkommen können. Von der Verwandtschaft wollte diese jedoch nichts wissen, da könne ja jeder kommen und Einlass und Logie erbitten.

Ein Mann, der zufällig des Weges war, brachte die beiden an den Stadtrand zu einem Mann namens Simmal, der hatte zwar im Haus keinen Platz mehr, nahm die beiden aber im Stall auf. Ruhig ist es in dieser Nacht in Bethlehem jedoch so hell wie am Tag. Komisch war es dem Simmal in dieser Nacht zumute und er konnte nicht schlafen. Als er vom Stall her ein helles Licht erblickt, befürchtet er Feuer und begibt sich schnell dorthin. Dort hörte er eine helle Stimme, fein wie eine Glocke und ihm wurde ganz feierlich zumute, der Heilige Christ wurde geboren.

Musikalisch umrahmt wurde die Erzählung vom Kirchenchor sowie einem Flügelhornduo und einem Klarinettenquartett des Musikvereins Ronsberg. Zum feierlichen Abschluss lud Schneider alle Zuhörer ein, mit dem Kirchenchor und dem Flügelhornduo den Andachtsjodler zu singen.(mil)

Lesen Sie auch
##alternative##
Jubiläums-Sommer 2022

Zum 200 Geburtstag des Kirchenmalers Johannes Kaspar: Das plant die Gemeinde Obergünzburg

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.