Projekt von Schülern

Am Gymnasium Marktoberdorf heißt es nun in der Pause: Sporteln und entspannen

Schachspielen, Tischtennis oder einfach nur entspannen: Das können Schüler des Gymnasiums Marktoberdorf nun auf dem neu gestalteten Pausenareal.

Schachspielen, Tischtennis oder einfach nur entspannen: Das können Schüler des Gymnasiums Marktoberdorf nun auf dem neu gestalteten Pausenareal.

Bild: Alfred Michel

Schachspielen, Tischtennis oder einfach nur entspannen: Das können Schüler des Gymnasiums Marktoberdorf nun auf dem neu gestalteten Pausenareal.

Bild: Alfred Michel

Schüler des Gymnasiums Marktoberdorf haben das Pausenareal neu gestaltet. Was dort nun alles geboten ist.
03.11.2021 | Stand: 13:54 Uhr

Das Projekt-Seminar Sport „SPUP 20/22“ des Gymnasiums Marktoberdorf unter Leitung von Studiendirektor Florian Königer hat innerhalb des vergangenen Jahres einige Pausenareale der Schule aktiver und schöner gestaltet, um eine sportlichere und erholsamere Pause zu ermöglichen. Während auf der Terrasse des Internats ein großes Schachbrett entstanden ist, wurde der Pausenhof West unter dem Motto „Street Sports“ umgestaltet. Dort können die Schüler und Schülerinnen nun Basketball, Tischtennis, Fußball, Street-Hockey und Street Racket spielen. Darüber hinaus wurde im kleinen Atrium des Neubaus eine „Outdoor-Chillecke“ eingerichtet, die mit unterschiedlichen Sitzmöglichkeiten und ansprechender Deko zum Entspannen einlädt.