Heimatentdecker

Ausflugstipp im Ostallgäu: In Obergünzburg mit Kapitän Nauer in die Welt der Südsee eintauchen

Im Südseemuseum in Obergünzburg finden die Besucher Zahlreiche Gegenstände aus der Sammlung des Kapitäns Karl Nauer.

Im Südseemuseum in Obergünzburg finden die Besucher Zahlreiche Gegenstände aus der Sammlung des Kapitäns Karl Nauer.

Bild: Südseesammlung Obergünzburg

Im Südseemuseum in Obergünzburg finden die Besucher Zahlreiche Gegenstände aus der Sammlung des Kapitäns Karl Nauer.

Bild: Südseesammlung Obergünzburg

In einem ganz besonderen Museum in Obergünzburg kann man die Südsee besuchen, ohne dafür ins Flugzeug zu steigen. Und Neues über die Heimat erfährt man auch.
15.05.2022 | Stand: 04:00 Uhr

Schon einmal eine Kette aus Käferflügeln gesehen? Sie ist das Lieblingsstück von Dr. Martina Kleinert, die die Südsee-Sammlung in Obergünzburg (Ostallgäu) leitet und mit spannenden Veranstaltungen erlebbar macht. Vermacht hat die Kette der Marktgemeinde der Einheimische Karl Nauer – zusammen mit Muschelbeilen, Speeren, Masken sowie anderen Kulturobjekten und Alltagsgegenständen aus der Südsee. (Lesen Sie dazu auch: Ostallgäuerin veröffentlicht Allgäu-Führer: "Hier finden auch Einheimische was")

Aus Flügeldecken von Käfern wurde die Kette auf den St. Matthias-Inseln gefertigt. Zu sehen in der Südseeausstellung in Obergünzburg.
Aus Flügeldecken von Käfern wurde die Kette auf den St. Matthias-Inseln gefertigt. Zu sehen in der Südseeausstellung in Obergünzburg.
Bild: Südseesammlung Obergünzburg

Kapitän Karl Nauer - Abenteurer und Sammler

Nauers Geschichte liest sich wie ein Abenteuerroman: Der Anblick eines Dampferkapitäns auf einer Schiffsbrücke über dem Bodensee stehend, begeisterte den damals Zehnjährigen Nauer so sehr, dass er selbst einer werden wollte und er ließ seinen Kindheitstraum wahr werden. 1903 wurde er von einer deutschen Reederei in die Pazifik-Kolonie Deutsch-Neuguinea beordert.

Nur Kapitän zu sein, genügte ihm aber nicht. Inspiriert von Wissenschaftlern, die er auf seinem kleinen Dampfer zu den Inseln fuhr, wurde der Abenteurer auch zu einem Sammler. Allerdings nicht allein aus Leidenschaft, wie die Museumsleiterin meint: „Er war ein cleverer Geschäftsmann und hat die Chance gewittert, mit den Objekten zu handeln und für seine Verdienste einen Orden zu bekommen.“

Südsee-Feeling kombiniert mit Heimatgeschichte

Wer also Südsee-Feeling kombiniert mit Heimatgeschichte erleben will, der kann in der Südsee-Sammlung Obergünzburg ohne Flugkilometer auf Abenteuerreise gehen.

Die Serie Heimatentdecker zeigt jede Woche einen Tipp für mehr Heimatglück und stellt Angebote und Projekte im Ostallgäu vor, die es ohne Tourismus nicht gäbe.

Lesen Sie auch
##alternative##
Ausstellung Obergünzburg

Sonderausstellung und Besuch vom Bischof: Das ist in Obergünzburg zum 200. Jubiläum von Maler Kaspar geplant

Lesen Sie auch: In Obergünzburg gibt es bald "Ratschspaziergänge" für einsame Menschen

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.