Polizei Marktoberdorf

Auto zerkratzt: „Kindermalerei“ oder mutwillige Sachbeschädigung?

Ein zerkratztes Auto beschäftigt die Polizei Marktoberdorf. Sie sucht nach Zeugen.

Ein zerkratztes Auto beschäftigt die Polizei Marktoberdorf. Sie sucht nach Zeugen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Ein zerkratztes Auto beschäftigt die Polizei Marktoberdorf. Sie sucht nach Zeugen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

"Eine Malarbeit" oder ein Fall von Vandalismus? Darüber rätselt die Polizei Marktoberdorf nach einem Vorfall im Stadtteil Gewend. Ein BMW wurde dort beschädigt.
17.04.2021 | Stand: 14:30 Uhr

Ein schwarzer Einser BMW ist in Marktoberdorf an der Fahrerseite zerkratzt worden. Das Auto war im Carl-Orff-Ring 2 geparkt. Laut dem Schadensbild muss hinter den Kratzern nach Meinung der Marktoberdorfer Polizei allerdings nicht unbedingt mutwilliger Vandalismus stecken. Vielmehr, so die Beamten, könnte es sich dabei auch um die „Malarbeit“ eines kleinen Kindes handeln.

Polizei: geschätzter Sachschaden von 2000 Euro

Das Fahrzeug wurde im Zeitraum Donnerstag bis Freitag zerkratzt. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Zeugenhinweise gehen an die Polizeiinspektion Marktoberdorf, Telefon 08342/96040.