Polizei

Autofahrer bei Unfall nahe Obergünzburg schwer verletzt

Bei einem Unfall nahe Obergünzburg prallte ein Mann mit seinem Wagen gegen mehrere Bäume.

Bei einem Unfall nahe Obergünzburg prallte ein Mann mit seinem Wagen gegen mehrere Bäume.

Bild: Carsten Rehder/dpa (Symbolfoto)

Bei einem Unfall nahe Obergünzburg prallte ein Mann mit seinem Wagen gegen mehrere Bäume.

Bild: Carsten Rehder/dpa (Symbolfoto)

Bei Obergünzburg hat der Fahrer eines Geländewagens die Kontrolle über sein Auto verloren. Er landete in einem Waldstück und wurde verletzt. Warum er am Ende doch Glück hatte.

29.08.2020 | Stand: 13:31 Uhr

Mit schweren Verletzungen ist ein Mann nach einem Unfall bei Obergünzburg ins Krankenhaus gebracht worden. Er hatte am späten Freitagabend auf der Kreisstraße OAL 5 in Höhe des Weilers Kuisler auf regennasser Fahrbahn laut Polizei Kaufbeuren die Kontrolle über seinen Geländewagen verloren. Dabei rutsche der 30-jährige Mann mit seinem Auto in einer Rechtskurve von der Straße.

Auto prallt gegen mehrere Bäume

Das Fahrzeug prallte gegen mehrere Bäume und blieb etwa zehn Meter von der Fahrbahn entfernt im Gehölz stecken. In der Dunkelheit wäre sein Auto normalerweise schwer zu entdecken gewesen. Doch weil der Wagen mit einem elektronischen Notrufsystem ausgestattet war, waren die Einsatzkräfte, darunter die Feuerwehr Obergünzburg, schnell vor Ort. Das Fahrzeug des Verunglückten wurde bei dem Verkehrsunfall stark beschädigt. Die Sachschadenssumme schätzt die Polizei bislang auf circa 30.000 Euro.

Feuerwehr sägt Gehölz um

Um es zu bergen, mussten ein paar Bäume umgesägt werden. Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr gesperrt, sodass ein Fahrzeug des Abschleppdienstes den Wagen herausziehen konnte.