Polizeibericht

B12: Verkehrspolizei zieht bei Marktoberdorf mehrere Brummifahrer raus

Der Verkehrspolizei Kempten gingen auf der B12 bei Marktoberdorf nun zwei Lastwagenfahrer bei Kontrollen ins Netz, die gleich mehrfach gegen Vorschriften verstießen.

Der Verkehrspolizei Kempten gingen auf der B12 bei Marktoberdorf nun zwei Lastwagenfahrer bei Kontrollen ins Netz, die gleich mehrfach gegen Vorschriften verstießen.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Der Verkehrspolizei Kempten gingen auf der B12 bei Marktoberdorf nun zwei Lastwagenfahrer bei Kontrollen ins Netz, die gleich mehrfach gegen Vorschriften verstießen.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Zwei Lkw-Fahrer sind der Polizei auf der B12 zwischen Unterthingau und Marktoberdorf aufgefallen. Welche Verstöße sie begingen und wie diese geahndet wurden.
26.02.2021 | Stand: 14:48 Uhr

Zwei Lastwagenfahrer sind am Donnerstag bei Kontrollen der Verkehrspolizei auf der Bundesstraße 12 bei Marktoberdorf aufgefallen. Wie die Polizei am Freitagmittag meldete, hatte einer der Fahrer seine Ladung nur unzureichend gesichert. Außerdem konnte er keine Transportlizenz vorlegen und durfte daher nicht weiterfahren. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

Er war 23 km/h zu schnell und überholte im Überholverbot

Ein weiterer Lkw-Fahrer fiel auf, weil er zu schnell unterwegs war und zwei Mal im Überholverbot ein Auto überholte. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten mit Hilfe eines digitalen Kontrollgeräts fest, dass er 23 km/h zu schnell fuhr.

Der Fahrer mit Wohnsitz im Ausland musste eine Sicherheitsleistung von 260 Euro bezahlen.