Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Neuer Wohnraum

Bauherr schafft in Marktoberdorf Platz für zehn Wohnungen: Warum es dennoch Kritik gibt

So ähnlich wie in der Animation könnte das geplante Wohnhaus an der Eberle-Kögl-Straße in Marktoberdorf aussehen. Mittlerweile ist der Entwurf etwas überarbeitet worden.

So ähnlich wie in der Animation könnte das geplante Wohnhaus an der Eberle-Kögl-Straße in Marktoberdorf aussehen. Mittlerweile ist der Entwurf etwas überarbeitet worden.

Bild: Architekturbüro Gerhard Füß

So ähnlich wie in der Animation könnte das geplante Wohnhaus an der Eberle-Kögl-Straße in Marktoberdorf aussehen. Mittlerweile ist der Entwurf etwas überarbeitet worden.

Bild: Architekturbüro Gerhard Füß

Für den Neubau muss ein altes Bauernhaus weichen. Der Entwurf stößt jedoch auf Kritik. Wie das neue Haus aussehen soll.
24.09.2020 | Stand: 05:16 Uhr

Das Gremium hatte sich zuvor noch einmal mit den Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange und der Behörden befassen müssen. Es seien jedoch keine Änderungen erforderlich, die eine erneute Auslegung bedingen, erklärte Marion Schmidt von der Bauverwaltung. Es ging dabei unter anderem darum, dass die Untere Naturschutzbehörde rechtzeitig vor dem Abriss informiert wird, um eventuell geschützte Tierarten wie Fledermäuse umzusiedeln.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat