Gemeinderat

Bernbeuren will Gasthof Schnitzer vor Frost schützen

(Bild: GR-Be_Schnitzer: 
Das Areal um den ehemaligen Gasthof Schnitzer wurde von der Gemeinde gekauft - jetzt muss sie auch dafür sorgen, dass keine weiteren Schäden entstehen.)

Das Areal um den ehemaligen Gasthof Schnitzer wurde von der Gemeinde gekauft – jetzt muss sie auch dafür sorgen, dass keine weiteren Schäden entstehen.

Bild: Stefan Fichtl

Das Areal um den ehemaligen Gasthof Schnitzer wurde von der Gemeinde gekauft – jetzt muss sie auch dafür sorgen, dass keine weiteren Schäden entstehen.

Bild: Stefan Fichtl

Ehemaliger Gasthof soll vor weiteren Schäden bewahrt werden. Lange wurde im Dorf um die Zukunft des Areals gerungen.

06.06.2020 | Stand: 12:00 Uhr

Lange wurde um die Zukunft und die Entwicklung des Areals um den ehemaligen Gasthof Schnitzer in Bernbeuren gerungen. Bis die Nachricht durchsickerte, dass die Gemeinde jetzt Besitzer von Anwesen, Grund und Boden ist (wir berichteten mehrfach). Nun ist die Kommune auch in der Verantwortung um die Liegenschaft. Deshalb musste jetzt eine Entscheidung getroffen werden, das altehrwürdige Gebäude vor Frostschäden zu schützen.

Beeinträchtigungen vermeiden

Frost und Kälteschäden könnten den ehemaligen Gasthof erheblich beeinträchtigen, das war Bürgermeister Karl Schleich und allen Gemeinderäten klar. Die Frage war nur, was notwendig sei, um einen Notbetrieb der Heizung einzurichten.

Vor vielen Jahren wurde das Gebäude mit einer Gasheizung ausgestatten, die allerdings nun schon seit einiger Zeit stillgelegt ist. Deshalb wolle man untersuchen, ob diese wieder oder überhaupt noch aktiviert werden könne, oder eine andere Lösung gesucht werden müsse.

Noch in der öffentlichen Sitzung einigten sich die Räte, dass dies durch einen Fachmann untersucht werden soll. Weil sich dieser unter den Zuhörern befand und bekannt wurde, dass er auch der Installateur der bestehenden Heizung ist, wurde ihm einstimmig die Aufgabe einer Untersuchung übertragen. Der Auftrag wurde angenommen. (fis)