Sexpressing in Marktoberdorf

Betrüger erpressen Marktoberdorfer mit Nacktbildern - Mann verliert eine vierstellige Summe Geld

Mit der sogenannten Sexpressing-Betrugsmasche ist ein Marktoberdorfer unter Druck gesetzt worden.

Mit der sogenannten Sexpressing-Betrugsmasche ist ein Marktoberdorfer unter Druck gesetzt worden.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Mit der sogenannten Sexpressing-Betrugsmasche ist ein Marktoberdorfer unter Druck gesetzt worden.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Ein 41-jähriger Marktoberdorfer ist auf Internetbetrüger hereingefallen. Sie wendeten die sogenannte "Sexpressing"-Betrugsmasche bei ihm an.
23.11.2021 | Stand: 14:16 Uhr

Betrüger haben einen 41-Jährigen aus Marktoberdorf mit eigenen Nacktbildern erpresst. Laut Polizei hatte der Mann seit längerer Zeit über eine Internetplattform Kontakt zu einer angeblich jungen Frau, die im Rahmen eines Escort-Services auch sexuelle Dienstleitungen anbot.

Betrüger erpressen Marktoberdorfer mit Nacktbildern

Im Glauben, die Frau zu bezahlen, überwies der Mann über verschiedene Bezahldienste eine niedrige vierstellige Summe an die dahintersteckenden Betrüger. Als er weitere Zahlungen verweigerte, wurde er erpresst: Als Druckmittel verwendeten die Betrüger Nacktbilder und ein Bild seines Personalausweises, die er an die angebliche junge Frau geschickt hatte.

Sie drohten dem 41-Jährigen diese Fotos an alle seine Kontakte weiterzuleiten, wenn er nicht sofort 8000 Euro bezahlte. Der Mann ließ sich nicht darauf ein und erstattete Anzeige. Diese Art von Erpressung wird als Sexpressing bezeichnet. Callcenterbetrüger hätten sich auf diese Masche spezialisiert und seien damit immer wieder erfolgreich, heißt es von der Polizei.

Lesen Sie auch: