Wahlergebnis in Marktoberdorf

Bundestagswahl 2021: So hat Marktoberdorf gewählt

Bundestagswahl 2021 in Marktoberdorf - Wahlergebnisse: Hier finden Sie die Ergebnisse der Parteien und Kandidaten bei der Bundestagswahl 2021 in der Stadt Marktoberdorf.

Bundestagswahl 2021 in Marktoberdorf - Wahlergebnisse: Hier finden Sie die Ergebnisse der Parteien und Kandidaten bei der Bundestagswahl 2021 in der Stadt Marktoberdorf.

Bild: Harald Langer (Archiv)

Bundestagswahl 2021 in Marktoberdorf - Wahlergebnisse: Hier finden Sie die Ergebnisse der Parteien und Kandidaten bei der Bundestagswahl 2021 in der Stadt Marktoberdorf.

Bild: Harald Langer (Archiv)

Wahlergebnisse: Marktoberdorf hat gewählt. Hier finden Sie alle Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 aus Marktoberdorf.
28.09.2021 | Stand: 09:54 Uhr

Wie ist das Ergebnis der Bundestagswahl 2021 in Marktoberdorf ausgefallen? Welcher Direktkandidat hat den Einzug in den Deutschen Bundestag geschafft? Welche Partei hat überraschend stark abgeschnitten, welche hat verloren? So erging es den Kandidatinnen, Kandidaten und Parteien in Marktoberdorf. Die Wahlbeteiligung lag bei 80,74 Prozent.

So hat Marktoberdorf bei der Bundestagswahl 2021 gewählt

Elf Direktkandidaten traten im Wahlkreis 257 (Ostallgäu) bei der Bundestagswahl 2021 an. So haben Marktoberdorferinnen und Marktoberdorfer mit ihrer Erststimme gewählt.

  • Stephan Stracke (CSU): 38,75 Prozent
  • Regina Leenders (SPD): 13,13 Prozent
  • Christian Sedlmeir (AfD): 8,93 Prozent
  • Kai Fackler (FDP): 6,95 Prozent
  • Daniel Pflügl (GRÜNE): 12,23 Prozent
  • Susanne Ferschl (Die Linke): 5,01 Prozent
  • Mariana Braunmiller (Freie Wähler): 8,67 Prozent
  • Alexander Abt (ÖDP): 1,49 Prozent
  • Christian Armster (Die PARTEI): 1,13 Prozent
  • Christiana Hofer (V-Partei³): 0,41 Prozent
  • Florian Mayr (dieBasis): 3,29 Prozent

Nur der Bewerber mit den meisten Stimmen (also Stephan Stracke) schafft den direkten Einzug in den 20. Deutschen Bundestag. Die anderen Bewerber können den Einzug über die Landesliste ihrer Partei schaffen. Je mehr Zweitstimmen eine Partei erhält, desto mehr Abgeordnete darf sie nach Berlin schicken.

So ist die Verteilung der Zweitstimmen in Marktoberdorf

  • CSU: 30,07 Prozent
  • SPD: 17,69 Prozent
  • Grüne: 12,62 Prozent
  • FDP: 10,64 Prozent
  • AfD: 8,90 Prozent
  • Linke: 2,72 Prozent
  • Sonstige: 28,97 Prozent

Marktoberdorf liegt im Wahlkreis 257 Ostallgäu. Im größten Wahlkreis der Region sind rund 252.000 Wahlberechtigte zur Stimmabgabe aufgerufen. Diese Kandidaten traten für die bislang im Bundestag vertretenen Parteien zur Bundestagswahl 2021 an.

  • CSU: Stephan Stracke
  • Grüne: Daniel Pflügl
  • SPD: Regina Leenders
  • AfD: Christian Sedlmeir
  • FDP: Kai Fackler
  • Die Linke: Susanne Ferschl

Alle elf Direktkandidaten der Parteien im Wahlkreis Ostallgäu, die in Marktoberdorf mit der Erststimme wählbar waren, sehen Sie hier im Überblick.

Bundestagswahl 2021 in Marktoberdorf - Wahlergebnis

Lesen Sie auch
##alternative##
Berlin

Wahlwiederholung in Berlin? Pannen haben juristisches Nachspiel

Bei der letzten Wahl 2017 zog Stephan Stracke (CSU) im Wahlkreis 257 als Direktkandidat in den Deutschen Bundestag ein. So haben sich 2017 in Marktoberdorf die Erststimmen (über zwei Prozent) auf die Kandidaten der großen Parteien verteilt.

  • Stephan Stracke (CSU): 48,2 %; 5.163 Stimmen (Erststimme)
  • Pascal André Lechler (SPD): 12,0 %; 1.282 Stimmen
  • Christoph Maier (AfD): 11,0 %; 1.180 Stimmen
  • Günter Räder (GRÜNE): 8,4 %; 900 Stimmen
  • Susanne Ferschl (DIE LINKE): 6,3 %; 671 Stimmen
  • Jonas Flott (FDP): 5,6 %; 594 Stimmen
  • Jürgen Eißner (Bayernpartei): 4,4 %; 467 Stimmen
  • Susen Knabner (Freie Wähler): 2,5 %; 271 Stimmen

Ergebnis Bundestagswahl: Welche Partei hat in Marktoberdorf gewonnen?

Vor vier Jahren wurde die CSU bei der Bundestagswahl in Marktoberdorf die stärkste Kraft. Die Christsozialen landeten mit deutlichem Abstand vor der SPD. So sahen die Ergebnisse der am besten platzierten Parteien im Detail aus.

  • CSU: 41,7 %; 4.477 Stimmen (Zweitstimme)
  • SPD: 13,8 %; 1.483 Stimmen
  • AfD: 12,4 %; 1.333 Stimmen
  • FDP: 10,1 %; 1.079 Stimmen
  • GRÜNE: 8,2 %; 874 Stimmen
  • DIE LINKE: 5,7 %; 606 Stimmen
  • BAYERNPARTEI; 2,6; 283 Stimmen
  • FREIE WÄHLER: 2,2 %; 237 Stimmen

Am 26. September 2021 wählt Deutschland die Zusammensetzung des 20. Deutschen Bundestags. Nach 16 Jahren im Amt hört Angela Merkel als deutsche Bundeskanzlerin auf. Nach der Bundestagswahl wählen die neuen Abgeordneten ihre/n Nachfolger/in.