Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gedämpfte Stimmung bei Gastronomen

Gastronomie: Warum die Freude über Lockerungen in Marktoberdorf ausbleibt

Tourismus nach Lockdown

Chefkoch Daniel Jung (rechts) und sein Mitarbeiter Peter Hartmann machen die Küche des Hotels Weitblick in Marktoberdorf startklar. Ab Freitag darf das Hotel unter strengen Corona-Auflagen wieder Gäste empfangen.

Bild: Heinz Budjarek

Chefkoch Daniel Jung (rechts) und sein Mitarbeiter Peter Hartmann machen die Küche des Hotels Weitblick in Marktoberdorf startklar. Ab Freitag darf das Hotel unter strengen Corona-Auflagen wieder Gäste empfangen.

Bild: Heinz Budjarek

Ab Freitag dürfen Hotels und Gaststätten im Ostallgäu öffnen. Doch Wirte in Marktoberdorf stehen vor offenen Fragen. Und Urlauber haben längst woanders gebucht.
19.05.2021 | Stand: 18:37 Uhr

Wegen vieler ungeklärter Fragen bleibt bei Gastronomen und Hoteliers in Marktoberdorf und im Ostallgäu die Freude über die geplanten Lockerungen der Corona-Regeln aus. Zwar dürfen sie voraussichtlich ab Freitag unter strengen Corona-Auflagen öffnen und wieder Gäste empfangen, denn der Landkreis hat am Mittwoch an fünf Tagen in Folge den Corona-Inzidenzwert von 100 unterschritten. Aber laut Gastronomen, Ferienwohnungs- und Campingplatzbetreibern gibt es keine klaren Perspektiven. Wieder sind die Öffnungsschritte an die stark schwankenden Inzidenzwerte gebunden. Das verunsichert sowohl die Tourismusbetriebe als auch Urlaubsgäste.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar