Corona-Impfung im Ostallgäu

Das ändert sich zum 1. April: Für Impfzentren im Ostallgäu gelten neue Öffnungszeiten

Ab dem 1. April gelten in den Impfzentren im Ostallgäu und Kaufbeuren neue Öffnungszeiten.

Ab dem 1. April gelten in den Impfzentren im Ostallgäu und Kaufbeuren neue Öffnungszeiten.

Bild: imago / Michael Bihlmayer (Symbolfoto)

Ab dem 1. April gelten in den Impfzentren im Ostallgäu und Kaufbeuren neue Öffnungszeiten.

Bild: imago / Michael Bihlmayer (Symbolfoto)

Die Impfzentren in Marktoberdorf und Kaufbeuren sind zu anderen Zeiten geöffnet. Unter anderem bleiben sie an Wochenenden und Feiertagen zu.
30.03.2022 | Stand: 14:09 Uhr

Ab Freitag, 1. April gelten für die Impfzentren des Landkreises Ostallgäu, der Stadt Kaufbeuren und des Roten Kreuzes geänderte Öffnungszeiten. Die mobilen Teams werden weiterhin in Stadt und Landkreis Sonderimpftermine anbieten. Die neuen Öffnungszeiten ab Freitag, 1. April:

  • Impfzentrum Marktoberdorf: Montag: 8 bis16 Uhr, Dienstag: 12 bis 20 Uhr, Mittwoch, Donnerstag, Freitag: jeweils 8 bis 16 Uhr.
  • Impfzentrum Kaufbeuren: Montag, Dienstag, Mittwoch: jeweils 8 bis 16 Uhr, Donnerstag:12 bis 20 Uhr, Freitag: 8 bis16 Uhr.

Am Wochenende und an Feiertagen bleiben die Impfzentren geschlossen. Für eine Impfung kann online ein Termin vereinbart werden. Vor der Terminvereinbarung müssen sich die Bürgerinnen und Bürger auf der Internetseite www.impfzentren.bayern/citizen registrieren. Anschließend können sie dort ihren Impftermin buchen. Im Ausnahmefall ist während der Öffnungszeiten der Impfzentren in Marktoberdorf und Kaufbeuren auch eine telefonische Terminvergabe möglich. Informationen zur Erreichbarkeit der Impfzentren finden Bürgerinnen und Bürger auf der Internetseite des Roten Kreuzes unter www.brk-ostallgaeu.de.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona

Sonder-Impfaktion im Kolpinghaus Buchloe