Gemeinderat Kraftisried

Das ist die neue Jugendbeauftragte in Kraftisried

Hallo zusammen,

 

hier einige Schmuckbilder, die in und bei Raiggers/Gemeinde Kraftisried
aufgenommen wurden.

 

Teil 1

 

Bild Nr. 9903 

Zum Greifen nah, die Zugspitze links und der Säuling rechts.

 

Bilder Nr. 9882, 9889, 9916

Abendstimmung an der Kapelle Maria Hilf in Raiggers/Gemeinde Kraftisried.
Sie wurde 1645 auf Anordnung des Hauptmanns Georg Einsle erbaut, um der
Gottesmutter zu danken, dass er und seine Familie im 30jährigen Krieg und in
den Pestzeiten u

Die Gemeinde Kraftisried hat eine neue Jugendbeauftragte. Welche Projekte sie in der Gemeinde umsetzen möchte.

Bild: Wolfgang Hepke (Symbol)

Die Gemeinde Kraftisried hat eine neue Jugendbeauftragte. Welche Projekte sie in der Gemeinde umsetzen möchte.

Bild: Wolfgang Hepke (Symbol)

Im Gemeinderat Kraftisried wurde mit Claudia Hippold eine neue Jugendbeauftragte ernannt. Welche Projekte sie in der Gemeinde umsetzen möchte.

08.06.2020 | Stand: 11:58 Uhr

Mitte Mai hatte das wiedergewählte Ratsmitglied Siegfried Mayer einen Rücktrittsantrag an Kraftisrieds Bürgermeister Michael Abel gesandt. Der frühere Zweite Bürgermeister hatte den Rückzug aus gesundheitlichen Gründen beantragt. Der Gemeinderat stimmte dem nun in der jüngsten Ratssitzung einhellig zu. Für Mayer rückt Claudia Hippold nach.

„Wir haben beide gemeinsam angefangen“, erinnerte Abel in seiner Rückschau. Der Rücktritt tue ihm leid. Schließlich habe sich Mayer stark in die Gemeindearbeit eingebracht. Die offizielle Verabschiedung werde nachgeholt bei der Bürgerversammlung, zusammen mit der Verabschiedung der übrigen ausgeschiedenen Gemeinderäte.

Nachrückerin Claudia Hippold wird vereidigt

Der Bürgermeister vereidigte Nachrückerin Hippold. Diese wurde zudem als Nachfolgerin von Elisabeth Grotz vom Ratsgremium zur Jugendbeauftragten bestimmt. Abel erläuterte ihr dazu zwei Hauptaufgaben. Zum einen soll Hippold die Ferienfreizeit organisieren, sobald und sofern dies in der Corona-Krise zulässig sein wird. Zum zweiten solle sie wieder eine Jugendsprechstunde einrichten und die Jugendbürgerversammlung wiederbeleben. Als Vertreterin der jüngeren Generation habe sie einen guten Draht zur Jugend. Sie sei im Dorfgeschehen gut integriert und aufgrund ihres Berufes „die erste, die etwas mitkriegt“, sagte Abel. „Außerdem haben wir mit Claudia Hippold im Rat eine Frauenquote von 50 Prozent erreicht“, stellte er fest. Das sei wohl im Landkreis einzigartig.

Der Zweite Bürgermeister Bernhard Bader, aktiver ASM-Musiker, musste zwar nicht als offizieller Beauftragter ernannt werden. Aber aufgrund seiner Kontakte zu den Vereinen bestimmte ihn der Gemeindechef zum Ansprechpartner für die Vereine in der Gemeinde.

Weitere Themen im Gemeinderat Kraftisried:

  • Die Trinkwassersituation hat laut Bürgermeister Abel heuer mit einem tiefen Stand begonnen. „Es wurde und wird noch enger“, begründete der Gemeindechef, warum man eine zweite Quelle brauche. Die entsprechende Messstelle biete ein reichhaltiges Grundwasservorkommen mit guter Wasserqualität. Außerdem sei die Schüttung ausreichend. Die derzeit rund 700 Kubikmeter Förderung pro Tag könnten eine Steigerung bis auf 2000 Kubikmeter erreichen. Allerdings soll der neue Brunnen zunächst nur als Notversorgung dienen. Daher müsse man als ersten Schritt nun den Brunnen bohren, da das bisherige Aufkommen an Trinkwasser sehr gering sei.

  • Der Bauantrag von Sägewerksbesitzer Alban Engstler war schon einmal vorgelegen. Er lautete auf Neubau einer Trocknungskammer. Die Anlage wurde schon erstellt. Bei der Überprüfung stellte sich aber heraus, dass die Lage laut Plan mit der Wirklichkeit nicht ganz übereinstimmt. So stimmte der Rat der Lageänderung und dem Neubau eines Technikgebäudes einhellig zu. Die endgültige Entscheidung liegt laut Abel beim Landratsamt.

  • Eine Beratung in steuerlichen Angelegenheiten wird für Kommunen immer wichtiger. Hier arbeitet die Kommunalberatung Schüllermann bereits für die gesamte Unterthingauer Verwaltungsgemeinschaft. Sie erstellt laut Abel unter anderem Jahresabschlüsse sowie die Erklärungen für Körperschafts- und Gewerbesteuer. Nun soll für Kraftisried die Beratung in Sachen Photovoltaik und Wasserversorgung hinzukommen, was das Ratsgremium einstimmig beschloss.

  • Die Schwierigkeiten bei der Vergabe von Leistungen zum künftigen Dorfgemeinschaftshaus bürden dem Bürgermeister immense Arbeit auf. Um rechtlichen Problemen und möglichen Regressforderungen von zwei Bietern zu entgehen, hat die VOB-Genehmigungsstelle bei der Regierung von Schwaben empfohlen, dass das zugrundeliegende Leistungsverzeichnis akribisch neu erstellt wird und das Gewerk anschließend nochmals neu ausgeschrieben wird. Dabei geht es laut Abel lediglich um die Abbrucharbeiten.