Neues von Fendt

Die beliebteste Marke: Landwirte wählen Fendt auf Platz eins

Fendt wurde von Landwirten nun zur beliebtesten Landtechnik-Marke in Deutschland gewählt.

Fendt wurde von Landwirten nun zur beliebtesten Landtechnik-Marke in Deutschland gewählt.

Bild: Heiko Wolf

Fendt wurde von Landwirten nun zur beliebtesten Landtechnik-Marke in Deutschland gewählt.

Bild: Heiko Wolf

Die Marktoberdorfer Firma Fendt gewinnt ein Ranking zur beliebtesten Marke in der Agrarbranche. 665 Landwirtinnen und Landwirte wurden repräsentativ befragt.
23.11.2022 | Stand: 06:27 Uhr

655 Landwirtinnen und Landwirte aus Deutschland haben Fendt zur beliebtesten Marke in der Agrarbranche gewählt. Das Marktoberdorfer Landtechnikunternehmen erzielte demnach hervorragende Werte im Bereich Markenbekanntheit und Markenbeurteilung. Die repräsentative „agri-Experts“-Umfrage, die online stattfand, hatte der Deutsche Landwirtschaftsverlag (dlv) beauftragt. Zur Auswahl standen 55 etablierte Unternehmen der Agrarbranche. (Lesen Sie auch und sehen Sie im Video: "Der beste Traktor aller Zeiten": Fendt stellt neue Baureihe vor.)

Bei diesem Ranking hat Fendt alle Mitbewerber geschlagen

Die teilnehmenden Landwirte wurden zur Markenbekanntheit, Einstellung zur Marke und ihrem Kundenstatus befragt. Fendt kam dabei insgesamt auf 10,64 Punkte in der Markenbeurteilung – und auf einen Bekanntheitswert von 96 Prozent.

Im Ranking der Landtechnikhersteller liegt Fendt mit diesen zwei Bestwerten auf dem ersten Platz – vor Firmen wie Lemken, Horsch, John Deere oder Claas. Nach Angaben von AGCO/Fendt hat sich Fendt in dem Ranking innerhalb der vergangenen drei Jahre kontinuierlich verbessert. So kam die Marke Fendt im Vorjahr bei der Markenbeurteilung noch auf einen Wert von 10,48 Punkten. (Lesen Sie auch: Dieser Fendt-Traktor ist „Tractor of the Year 2023”.)

"Qualität" und "Zuverlässigkeit der Maschinen": Was die Befragten lobten

Die Befragten nannten die Faktoren „ausgereifte und überzeugende Technik“, „Qualität“ und die „Zuverlässigkeit der Maschinen“ als entscheidend für die Bewertung. Roland Schmidt, Vice President Marketing bei Fendt, sagt: „Das tolle Feedback zur Markenbekanntheit und zu unserem Image nehmen wir als Ansporn, unser Produktprogramm konsequent weiter zu entwickeln.“