Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Warnstreik

Die Forderung der Verdi Gewerkschaft beim Warnstreik in Marktoberdorf: Mehr Wertschätzung, mehr Personal

130 Kita-Beschäftigte streiken am Marktoberdorfer Marktplatz für bessere Arbeitsbedingungen.

130 Kita-Beschäftigte streiken am Marktoberdorfer Marktplatz für bessere Arbeitsbedingungen.

Bild: Luca Riedisser

130 Kita-Beschäftigte streiken am Marktoberdorfer Marktplatz für bessere Arbeitsbedingungen.

Bild: Luca Riedisser

130 Kita-Beschäftigte machen in Marktoberdorf Lärm für bessere Bedingungen in der sozialen Arbeit. Warum sie sich über die derzeitige Situation ärgern.
05.05.2022 | Stand: 04:00 Uhr

Mit lautem Jubel für die Worte der Redner, mit Pappklatschen, Ratschen und Trillerpfeifen finden sich am Mittwochvormittag 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 17 Kindergärten und -tagesstätten auf dem Marktplatz in Marktoberdorf zusammen. Viele Plakate, Banner und Laternen mit Forderungen nach mehr Anerkennung, besseren Arbeitsbedingungen, höherem Gehalt und Maßnahmen gegen den Personalmangel sind zu sehen. (Lesen Sie dazu auch: Klare Ansage bei Friedensdemo in Marktoberdorf: "Putin, stopp diesen Wahnsinn!")